NEOS Wien/Wiederkehr: Absolutes Essverbot in Wiener U-Bahnen zu harte Maßnahme

Christoph Wiederkehr: „Wo bleibt die Freiheit der Bürgerinnen und Bürger?“

Wien (OTS) „Mit dem absoluten Essverbot in den Wiener U-Bahnen greift Stadträtin Ulli Sima die Freiheit der Bürgerinnen und Bürger erneut an und schränkt sie massiv ein. Dass es grundsätzliche Richtlinien im Miteinander braucht, ist klar – hier aber ein generelles Verbot zu erlassen, geht definitiv einen Schritt zu weit“, reagiert Christoph Wiederkehr, designierter Klubobmann von NEOS Wien, auf die heutige Ankündigung der Stadträtin. „Dieses Verbot ist nicht zu Ende gedacht, es entspricht beispielsweise nicht den heutigen Lebensrealitäten vieler Berufstätiger und nimmt auch keinerlei Rücksicht auf Kinder und ihre Bedürfnisse. Diese unerträgliche Sima-Verbotspolitik muss gestoppt werden“, so Christoph Wiederkehr.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Presse
+43 664 849 15 42
Elisabeth.Pichler@neos.eu



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen