Zweig, Schnitzler, Jeritza: nahezu unbekanntes Bildmaterial neu auf APA-PictureDesk

Einzigartige Aufnahmen prägender Persönlichkeiten des Fotoateliers Setzer-Tschiedel – wichtige Zeugnisse für historische Aufarbeitung

Wien (OTS) - Das Fotoatelier von Franz Xaver Setzer (1886-1939) und seiner Nachfolgerin Marie Karoline Tschiedel (1899-1980) zählt zu den bedeutendsten Wiener Fotostudios der 1920er und 1930er Jahre. Neben weltweit bekannten Künstlerinnen und Künstlern wie Stefan Zweig, Arthur Schnitzler, Max Reinhardt, Giacomo Puccini, Richard Strauss oder Maria Jeritza finden sich im Bestand auch Aufnahmen renommierter Kaufleute, Bankiers, Industrieller, Ärzte und Wissenschafter, die Wiens Identität in dieser Zeit prägten, aufgrund der NS-Vergangenheit heute jedoch nahezu unbekannt sind. Das historische Fotomaterial ist mit 20.000 Glasplatten fast vollständig erhalten. Rund 400 Aufnahmen der bekanntesten Persönlichkeiten sind bereits digitalisiert und ab sofort über www.picturedesk.com verfügbar.

Fotoatelier Setzer-Tschiedel

Gemeinsam mit dem Studio von Madame d’Ora und wenigen anderen war Franz Xaver Setzer ab 1911 in der Wiener Studiofotografie stilbildend. Sein Fotosalon war Anlaufstelle für namhafte Protagonisten der Wiener Gesellschaft. Das Renommee war vor allem berühmten Schauspielerinnen und Schauspielern, Komponisten und Schriftstellern sowie Sängerinnen und Sängern dieser Jahre geschuldet, die sich dort im großen Stil fotografieren ließen. Für rund 4.000 einflussreiche Mitglieder des Wiener Großbürgertums gehörte es zum guten Ton, sich ebenfalls in jenen Fotoateliers porträtieren zu lassen, in dem auch berühmte Künstlerpersönlichkeiten verkehrten.

Bildarchiv zur Ahnen-/Genealogie-Forschung

Viele der einflussreichen Mitbürgerinnen und Mitbürger, die wegen ihrer jüdischen Abstammung oder aus anderen Gründen ab 1938 emigrierten bzw. dem NS-Regime zum Opfer fielen, gerieten in Vergessenheit – und damit ein bedeutsamer Teil der Wiener Gesellschaft. Ein Forschungsteam, bestehend aus Experten in den Bereichen Genealogie, Historik sowie Fotogeschichte, widmet sich in den kommenden fünf Jahren der namentlichen Aufarbeitung aller abgebildeten Personen sowie der Digitalisierung sämtlicher Glasplatten des Setzer-Tschiedel-Archivs. Dem Projektteam gehören an: Georg Gaugusch, Marie-Theres Arnbom, Gerald Piffl (APA-PictureDesk), Wolf-Erich Eckstein, Sebastian Bauer, Michael Tschiedel und Wolfgang Tschiedel. Das Ziel ist die Sichtbarmachung und Würdigung der abgebildeten Persönlichkeiten und die Erschließung des Archivs für die österreichische Wirtschafts- und Sozialgeschichte.

Rückfragen & Kontakt:

APA – Austria Presse Agentur
Petra Haller
Unternehmenssprecherin
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +43 1 36060-5710
E-Mail: petra.haller@apa.at
http://www.apa.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen