15. Bundeskongress für Führungskräfte in der Altenpflege: „Wissen versetzt Berge“

Expertinnen und Experten in der Altenbetreuung erhalten in Schladming informative Einblicke in die Qualitätsarbeit des NQZ

Wien/Schladming (OTS/BMASGK) Aufgrund herausragender Leistungen und eines beispielhaften Engagements konnten bis zum heutigen Tag österreichweit bereits 52 Alten- und Pflegeheime mit dem Nationalen Qualitätszertifikat ausgezeichnet werden. In diesen prämierten Häusern verfolgen 3156 Menschen tagtäglich ein gemeinsames Ziel: die Vision vom Leben wie daheim mit vereinten Kräften heute und in Zukunft Realität werden zu lassen. „Menschen haben ein Recht darauf, an einem Ort zu leben, an dem sie sich daheim fühlen – einem Ort, an dem sie wertgeschätzt und professionell begleitet werden und ein selbstbestimmtes Leben führen können“, ist Mag. Beate Hartinger-Klein, Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, überzeugt.****

     Und genau dafür sind in den mit dem Nationalen Qualitätszertifikat (NQZ) ausgezeichneten Alten- und Pflegeheimen österreichweit täglich 3156 Menschen im Einsatz. Gemeinsam befinden sie sich auf dem Weg, die Vision vom Leben wie daheim Realität werden zu lassen.

    Vergeben wird das NQZ vom Sozialministerium gemeinsam mit den Ländern. Zielsetzung ist es, die freiwilligen Bemühungen der Häuser um Qualität zu unterstützen. 2383 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der Pflege und Betreuung sowie 773 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung und Administration geben sich tagtäglich größte Mühe, die Begleitung älterer Menschen kontinuierlich zu verbessern und weiterzuentwickeln. Ganz nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ werden alle Kräfte gebündelt, um einen Ort zu schaffen, an dem sich die Bewohnerinnen und Bewohner und auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wohlfühlen. Das NQZ steht den zertifizierten Häusern dabei unterstützend zur Seite, damit die insgesamt 4592 Bewohnerinnen und Bewohner wertgeschätzt ihren Lebensabend verbringen und bestmöglich begleitet werden können.

Qualitätsarbeit sichtbar machen – NQZ Präsentation in Schladming

    Neben der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Betreuungsqualität ist es dem NQZ zudem ein großes Anliegen, die Vision vom Leben wie daheim weiterzuverbreiten und österreichweit noch mehr Häuser zu zertifizieren. Um die Ziele und Ideen für möglichst viele Expertinnen und Experten in der Altenbetreuung zugänglich zu machen, haben heute Vertreterinnen und Vertreter der NQZ-Zertifizierungseinrichtung, des Sozialministeriums und der Länder im Zuge des 15. Bundeskongresses für Führungskräfte in der Altenpflege zum Thema „Wissen versetzt Berge“ einen informativen Einblick in die Qualitätsarbeit des NQZ gegeben. Damit wurde ein weiterer wichtiger Schritt gesetzt, der dabei hilft, die täglichen Herausforderungen bestmöglich zu meistern und über neue Wege in der Begleitung älterer Menschen nachdenken zu können.

Weitere ausführliche Informationen finden Sie unter http://www.nqz-austria.at 

Über das NQZ

    Das nationale Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime (NQZ) ist aus einer beispielgebenden Zusammenarbeit von Bund, Ländern, Alten- und Pflegeheimen sowie Expertinnen und Experten aus dem Bereich der Altenarbeit hervorgegangen. Es bestätigt das Bemühen, ein Umfeld zu schaffen, damit ein Leben wie daheim möglich wird. Unabhängige Expertinnen und Experten mit Branchenerfahrung bewerten im Auftrag des Sozialministeriums und der Länder regelmäßig die Anstrengungen der Einrichtungen, damit es den Menschen gut geht. Ziel der NQZ-zertifizierten Alten- und Pflegeheime in Österreich ist es, ein Ort zu sein, an dem sich die Bewohnerinnen und Bewohner und auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wohlfühlen. Das NQZ unterstützt die Häuser bei der Umsetzung dieses Zieles, damit die Bewohnerinnen und Bewohner wertgeschätzt ihren Lebensabend verbringen und im neuen Daheim bestmöglich begleitet werden können.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
Mag. Cornelia Mayer
stv. Pressesprecherin
+43 (1) 71100-86 2468
pressesprecher@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at
www.facebook.com/sozialministerium



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen