68 niederösterreichische Feuerwehren erhielten Jubiläumsurkunden

LH Mikl-Leitner: NÖ Feuerwehren stehen für Freiwilligkeit, Kameradschaft und Miteinander

St. Pölten (OTS/NLK) Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner überreichte heute, Dienstag, im Sitzungssaal des NÖ Landtages in St. Pölten gemeinsam mit LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner Jubiläumsurkunden an insgesamt 68 niederösterreichische Feuerwehren, die heuer ihr 100-, 125-, 140- und 150-jähriges Bestehen feiern.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bezeichnete das niederösterreichische Feuerwehrwesen „als Erfolgsgeschichte“. Die jährlich rund 67.000 Einsätze und acht Millionen Arbeitsstunden würden die Notwendigkeit der Feuerwehren eindrucksvoll unterstreichen. Die Feuerwehren sind für die Landeshauptfrau ein wesentlicher Sicherheitsfaktor im Land, wo „die Freiwilligkeit, die Kameradschaft, der Teamgeist und das Miteinander gelebt werden“.

Mikl-Leitner unterstrich auch gute Zusammenarbeit zwischen dem Land Niederösterreich und den Feuerwehren und erinnerte in diesem Zusammenhang an wichtige Vorhaben wie die Rückerstattung der Mehrwertsteuer beim Ankauf von Einsatzfahrzeugen oder den geplanten Containerterminal in Tulln. Im Blick nach vorne brauche es auch „die richtigen Antworten auf neue Herausforderungen“, auch was den Nachwuchs bei den Feuerwehren betrifft. Mit der gemeinsamen Volksschulaktion „Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr“ wolle man den Kindern „die Feuerwehr auf spielerische Art und Weise“ näher bringen und „die Kleinsten motivieren sich zu engagieren“, so Mikl-Leitner.

Auch für LH-Stellvertreter Pernkopf ist es enorm wichtig, dass es Menschen gebe, auf die man sich verlassen könne und dankte den Feuerwehrkameraden für ihre stete Einsatz- und Hilfsbereitschaft. Man habe „eine gute Zukunft und eine gute Basis geschaffen“. Die Einheit zwischen Land und Feuerwehren werde weiterhin bestehen bleiben.

Landesfeuerwehrkommandant Fahrafellner sagte, dass wichtige Vorhaben „auf Schiene sind“ und dass man im Feuerwehrwesen mit den Geldern überaus verantwortungsvoll umgehe. Ein großes Anliegen ist ihm neben der Aus- und Weiterbildung der Feuerwehrnachwuchs sowie die Bereitschaft, sich mit den Herausforderungen der Zukunft auseinanderzusetzen.

Eine Urkunde für ihr 100-Jahr-Jubiläum erhielt die Freiwillige Feuerwehr Traismauer Waldlesberg (Stadtgemeinde Traismauer).

Für ihr 125-jähriges Bestehen wurden Urkunden an die Freiwilligen Feuerwehren Aggsbach (Marktgemeinde Schönbühel), Aggsbach Markt (Marktgemeinde Aggsbach), Altenburg, Burgschleinitz, Eichenbrunn (Gemeinde Gnadendorf), Elsern (Gemeinde Drosendorf), Engelhartstetten, Gerhaus (Marktgemeinde Rohrau), Haschendorf (Stadtgemeinde Ebenfurth), Kleingöpfritz (Gemeinde Pfaffenschlag), Königsbrunn (Marktgemeinde Enzersfeld), Kronberg (Marktgemeinde Ulrichskirchen-Schleinbach), Merkenbrechts (Marktgemeinde Göpfritz an der Wild), Mödring (Stadtgemeinde Horn), Mold (Gemeinde Rosenburg-Mold), Mostbach (Stadtgemeinde Raabs), Nondorf an der Wild (Marktgemeinde Irnfritz-Messern), Nonndorf (Stadtgemeinde Raabs), Oberhautzental und Oberolberndorf (beide Marktgemeinde Sierndorf), Pfaffstetten (Marktgemeinde Ravelsbach), Pfösing (Stadtgemeinde Wolkersdorf), Probstdorf (Stadtgemeinde Groß-Enzersdorf), Rastbach (Stadtgemeinde Gföhl), Rieggers (Stadtgemeinde Zwettl), Schranawald (Stadtgemeinde Ebreichsdorf), Schwechat-Kledering, Sierndorf, St. Pölten-Oberradlberg, St. Pölten-Unterradlberg, Stoitzendorf (Stadtgemeinde Eggenburg), Thern (Gemeinde Heldenberg), Wetzleinsdorf (Marktgemeinde Großrußbach) und Wurmbrand (Stadtgemeinde Groß-Gerungs) überreicht.

Urkunden für ihr 140-Jahre-Jubiläum erhielten die Freiwilligen Feuerwehren Brunn an der Wild, Gloggnitz-Stuppach, Gösing am Wagram (Marktgemeinde Fels am Wagram), Großgöttfritz, Gutenbrunn, Heidenreichstein, Höflein, Hollabrunn, Hollenbach (Stadtgemeinde Waidhofen an der Thaya), Karlstein, Katzelsdorf, Kottes, Lichtenwörth, Marbach an der Donau, Martinsdorf (Marktgemeinde Gaweinstal), Münrichreith (Marktgemeinde Karlstein an der Thaya), Raabs, Reinprechtspölla (Marktgemeinde Burgschleinitz-Kühnring), Sieghartskirchen, Tautendorf (Marktgemeinde Gars am Kamp), Tulln-Stadt, Vitis, Wang und Wolkersdorf.

Für ihr 150-jähriges Bestehen wurden Urkunden an die Freiwilligen Feuerwehren Amstetten, Gföhl, Groß-Enzersdorf, Pottenstein, Schottwien, Spitz, Traiskirchen, Waidhofen an der Ybbs-Stadt und Wösendorf (Marktgemeinde Weißenkirchen in der Wachau) überreicht.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen