Aktion “Elefantenrunde endet im Schlamm”

"Österreich entscheidet” beendet die politische Schlammschlacht durch mehr Mitbestimmung

Mit einer außergewöhnlichen Aktion nahm die Initiative “Österreich entscheidet” am Donnerstagnachmittag im Vorfeld der ORF-Elefantenrunde Stellung zur derzeitigen politischen Situation und dem Wahlkampf. Unter dem Motto “Elefantenrunde oder Schlammschlacht?” bewarfen sich Schauspieler in parteifarbenen Ganzkörperanzügen vor dem Parlament mit Schlamm. Die Aktion endete mit der Vorstellung einer konstruktiven Lösung: dem Verbindlichen Volksentscheid. Zahlreiche Medienvertreter wohnten dem Spektakel bei. 

“Österreich entscheidet” beendet die politische Schlammschlacht durch mehr Mitbestimmung”, das war das Statement zum Abschluss einer aufsehenerregenden Aktion, die die Demokratie-Plattform “Österreich entscheidet” aus Anlass der Ereignisse in der Politik am Donnerstag veranstaltete. Tanja Lackner, Pressesprecherin der Initiative, erklärt dazu näher: “Wenn wir uns die Politik anschauen, das ist doch eine Schlammschlacht. Das Problem sind gar nicht die Politiker, sondern ein veraltetes System, das nicht mehr richtig funktioniert. Wir von Österreich entscheidet holen die Demokratie ins 21. Jahrhundert. Bürgerinnen und Bürger sollen mitentscheiden, wenn sich Politiker nicht einigen oder Probleme nicht sehen. Daher fordern wir wir den Verbindlichen Volksentscheid als Ergänzung zur Gesetzgebung im Parlament.”

Ausdruck der Gefühlslage der Bürgerinnen und Bürger

“Die Aktion geht auf die derzeitige Stimmung in der Bevölkerung ein. Die Mehrheit ist mit dem inhaltsleeren ‘Anpatzer-Wahlkampf’ unzufrieden und wendet sich ab. Darauf möchten wir mit dieser Aktion aufmerksam machen. Gleichzeitig wollen wir auch aufzeigen, dass es eine Lösung für die aktuelle politische Situation gibt”, führt Hermann Arnold, Initiator von “Österreich entscheidet” die Hintergründe der Aktion aus. 

Verbindlicher Volksentscheid statt Schlammschlacht

Die Lösung heißt Verbindlicher Volksentscheid. Mit dem direkt-demokratischen Instrument ist erstmals mehr Mitbestimmung seitens der Bürgerinnen und Bürger in Österreich möglich. Damit können Blockaden in der Politik mit Hilfe der Bevölkerung beendet werden und neue Ideen aus der Bevölkerung in die Debatten gebracht werden. “Österreich entscheidet” hat eine Petition gestartet und sammelt auf entscheidet.at Unterschriften für die Einführung des Verbindlichen Volksentscheids. 

Den Livestream der Aktion finden Sie auf der Facebook-Seite von “Österreich entscheidet”. 

www.entscheidet.at

Foto: Schlammschlacht vor dem Parlament (Fotocredit: Österreich entscheidet/Gabriel Gschaider)

Rückfragen & Kontakt:

Tanja Lackner
presse@entscheidet.at
0664/114 2299



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu