Aktuelle Stellungnahme der Caritas zum Flüchtlingshaus St. Gabriel

Wien (OTS) - Die Caritas bestätigt, dass es heute einen Termin zwischen Landesrat Waldhäusl und Caritas Geschäftsführung gab und bedankt sich für das konstruktive Gespräch, in dem die Zukunft von St. Gabriel im Mittelpunkt stand. 

Inhalt des Gesprächs war die Verkleinerung der Einrichtung – eine Schließung des Caritas Hauses in Maria Enzersdorf scheint vorerst vom Tisch zu sein. Landesrat Waldhäusl hat außerdem zusagt, dass humanitäre Härtefälle in St. Gabriel bleiben können. Es handelt sich dabei um schwer kranke, pflegebedürftige Menschen, Menschen mit Behinderung und Menschen, bei denen ein Wechsel in ein anderes Quartier die medizinische Behandlung stark erschweren würde.

Caritas und Land NÖ sind im Gespräch bezüglich eines Betreuungs- und Sicherheitskonzepts für eine adäquate Versorgung der Bewohner mit dem Ziel einer bestmöglichen Sicherheit für Bevölkerung, Bewohner und Mitarbeiter.

Die Caritas bedankt sich für die große Solidarität in der Bevölkerung, denn mehr als 12.000 Menschen haben sich innerhalb weniger Tage in einer Online-Petition für einen Verbleib der Flüchtlingsunterkunft im Missionshaus der Steyler Missionare ausgesprochen.

Rückfragen & Kontakt:

Andrea Frauscher
Pressestelle Caritas der Erzdiözese Wien
Tel.: 0664/8294411
Mail: andrea.frauscher@caritas-wien.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen