Arbeitslosigkeit steigt stärker als in Finanzkrise: Momentum Institut empfiehlt “Corona-Ausgleichsgeld”

Plus 34 Prozent: Rekordzunahme bei Arbeitslosen. Höheres Arbeitslosengeld und Zahlungen für Selbständige empfohlen

Wien (OTS) Die Corona-Wirtschaftskrise führt zu einer Rekordzunahme der Arbeitslosigkeit, zeigen Berechnungen des Momentum Instituts – Think Tank der Vielen. So liegen bis gestern 74.000 aktuelle Arbeitslosenmeldungen vor, die im März zu einer Rekordzunahme der Arbeitslosigkeit um mindestens 34 Prozent (im Vergleich zum Vorjahr) führen wird. Die Zunahme übertrifft damit die Zahlen der Finanzkrise von 2008 noch vor dem Monatsende. (GRAFIK unter https://www.ots.at/redirect/momentum)

Besonders hart trifft die Krise auch Menschen, die bis jetzt zumindest teilweise inoffiziell beschäftigt waren. Dabei handelt es sich sowohl um einen Teil der Arbeitskräfte in der Gastronomie, die teilweise offiziell nur geringfügig arbeiteten, private Putzkräfte, sowie HilfsarbeiterInnen im Baugewerbe. All diese Menschen haben von einem Tag auf den nächsten kein Einkommen mehr und nun kaum bis gar keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld. Auch (Schein)Selbständige und EPUs sind stark betroffen, haben aber nur unter bestimmten Bedingungen Anspruch auf Arbeitslosengeld.

„Mit höheren Leistungen können wir einerseits soziale Härten verringern, und gleichzeitig volkswirtschaftlich wichtige Impulse für den privaten Konsum geben“, analysiert Oliver Picek, Senior Economist des Momentum Instituts.

Die ÖkonomInnen im Momentum Institut empfehlen daher folgende Maßnahmen:

  • Erhöhung der Ersatzrate des Arbeitslosengelds auf 70% und Erhöhung des Mindest-Arbeitslosengelds um 15% auf 1.111 Euro (dadurch mittelbar auch Erhöhung der Notstandshilfe) als „Corona-Ausgleichsgeld“
  • Übergang von Arbeitslosengeld zu Notstandshilfe vorübergehend aussetzen
  • Mindestsicherung als letztes Sicherungsnetz temporär erhöhen
  • Einbeziehung von Selbständigen in die Arbeitslosenversicherung

Rückfragen & Kontakt:

Dominik Gries, Pressesprecher: 0664/1023280



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen