Aviso Pressekonferenz: Anschober, Badelt und Kocher präsentieren erste Studienergebnisse zu den sozialen Folgen der COVID-19-Pandemie

Bericht: Die soziale Lage in Österreich nach dem Ausbruch der Pandemie

Wien (OTS) Die COVID-19-Pandemie ist nicht nur eine immense Herausforderung für die öffentliche Gesundheit, sondern stellt auch das Sozialsystem vor eine enorme Aufgabe. Sozialminister Rudi Anschober hat daher mehrere renommierte Forschungs- und Universitätsinstitute damit beauftragt, im Rahmen einer breit angelegten Studie die sozialen Auswirkungen der momentanen Krise abzubilden und den weiteren politischen Handlungsbedarf zu skizzieren.

Es zeigt sich, dass viele der bereits getroffenen sozialpolitischen Maßnahmen drastischere Auswirkungen der Krise verhindern konnten, jedoch noch viel zu tun ist. Am Donnerstag, dem 1.10., präsentieren Sozialminister Rudi Anschober, em.o.Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Leiter des WIFO, und Univ.Prof. Mag. Dr. Martin Kocher, Direktor des IHS und Professor an der Uni Wien, erste Ergebnisse dieser umfassenden Analyse. Sie berichten über die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen und makroökonomischen Entwicklungen sowie die Auswirkungen auf Sozialversicherung und die Einkommen der privaten Haushalte.

Pressekonferenz: Anschober, Badelt und Kocher präsentieren erste Studienergebnisse zu den sozialen Folgen der COVID-19-Pandemie

Es informieren:

  • Rudi Anschober, Sozialminister
  • em.o.Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Leiter des WIFO
  • Univ.Prof. Mag. Dr. Martin Kocher, Direktor des IHS und Professor an der Uni Wien

Datum: Donnerstag, 1.10.2020

Uhrzeit: 14.00 Uhr

Ort: Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Stubenring 1, 1010 Wien, Pressezentrum, 5. Stock.

Wichtiger Hinweis für MedienvertreterInnen:

Auf Grund der Sicherheitsmaßnahmen im Zuge der COVID-19-Pandemie ist nur ein begrenztes Kontingent an TeilnehmerInnen vor Ort möglich. Wir dürfen um Anmeldung an pressesprecher@sozialministerium.at bitten. Es besteht eine Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes! Für den Fall, dass das Kontingent erschöpft ist, steht MedienvertreterInnen voraussichtlich ein Live-Stream der Austria Presse Agentur unter zur Verfügung. Darüber hinaus wird die Pressekonferenz auch live unter https://www.facebook.com/sozialministerium übertragen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Andrea Zefferer, MSc
Pressereferentin
+43 1 711 00-862431
pressesprecher@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen