Bis zu 1,246 Millionen für Riccardo Mutis „Neujahrskonzert“ im ORF

1,006 Millionen sahen ORF-Film „Wiener Moderne 1918 · 2018“ in der Pause

Wien (OTS) - Als traditioneller TV-Fixpunkt erwies sich ein weiteres Mal das „Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker“ am 1. Jänner 2018 – und begeisterte dabei wieder ein Millionenpublikum. Die 60. ORF-Live-Übertragung des weltweit meistübertragenen Klassikereignisses – zum fünften Mal geleitet von Maestro Riccardo Muti – erreichte in ORF 2 bis zu 1,246 Millionen Zuseherinnen und Zuseher (Spitzenwert des zweiten Teils). Durchschnittlich sahen den zweiten Konzertteil 1,135 Millionen Klassikinteressierte, der Marktanteil lag bei 49 Prozent (33 bzw. 31 Prozent in den jungen Zielgruppen).

„Wiener Moderne 1918 · 2018“, den von Georg Riha gestalteten ORF-Film zur Konzertpause, eine musikalische Hommage an die Kunstepoche und ihre bedeutenden Vertreter Otto Wagner, Gustav Klimt, Egon Schiele und Koloman Moser, die alle im Jahr 1918 gestorben sind, sahen durchschnittlich 1,006 Millionen bei einem Marktanteil von 51 Prozent. Bis zu 1,0 Millionen bzw. durchschnittlich 877.000 bei 49 Prozent Marktanteil verfolgten den ersten Teil des Neujahrskonzerts.

3sat-Dakapo

Wer die Live-Übertragung in ORF 2 bzw. das Hauptabenddakapo in ORF III verpasst hat, kann sich das Neujahrskonzert am Samstag, dem 6. Jänner, um 20.15 Uhr in 3sat ansehen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Tags:

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu