Bogner-Strauß: „Jugendinformation und Medienkompetenz wichtiger denn je“

Europäischer Tag der Jugendinformation – Studie zu Online-Suchstrategien von Jugendlichen

Wien (OTS) „In Zeiten von Cybermobbing, Hass im Netz und Fake News ist es besonders wichtig, Jugendliche zu informieren, zu sensibilisieren und ihre Informations- und Medienkompetenz zu stärken“, so Jugendministerin Juliane Bogner-Strauß zum morgigen Europäischen Tag der Jugendinformation: „Als langjährige Wissenschaftlerin ist mir dabei die Förderung von evidenzbasierter Jugendarbeit ein besonderes Anliegen. Denn Jugendliche nutzen das Internet auf ihre eigene Weise.“

In einer Studie der Österreichischen Jugendinfos (www.jugendinfo.at) wurden die Recherchestrategien Jugendlicher bei der Informationsbeschaffung im Internet untersucht. Die wichtigsten Ergebnisse des Forschungsprojektes lassen sich wie folgt zusammenfassen:

– Suchmaschinen bilden beim Recherchieren den Dreh- und Angelpunkt. – Die Auswahl der Suchtreffer erfolgt sehr rasch auf Basis des Titels und der Kurzbeschreibung. Bezahlte Anzeigen werden gemieden.
– Bei der Sichtung von Ergebnisseiten konzentrieren sich die Jugendlichen auf die Einstiegsseite. Unterseiten sehen sie kaum an. Als Orientierung dienen Überschriften, Aufzählungen und visuelle Elemente.
– Welche Informationen die Jugendlichen näher ansehen, entscheiden sie aufgrund von inhaltlicher Passung, Glaubwürdigkeit, Verständlichkeit, Übersichtlichkeit und Attraktivität. Zum Teil schließen sie von der Gestaltung auf die Qualität der Inhalte.

„Für alle Anbieterinnen und Anbieter von Informationen für die jugendliche Zielgruppe sind die Ergebnisse sehr aufschlussreich“, meint Stefan Kühne, Vereinsobmann der Österreichischen Jugendinfos. „Will man in Zeiten zunehmender Digitalisierung junge Menschen erreichen, so ist es notwendig, gerade im Internet jugendgerechte Informationen anzubieten.“

Über die Österreichischen Jugendinfos
Die Jugendinfos sind die österreichischen Fachstellen für jugendgerechte Informationsaufbereitung und -vermittlung. Sie bieten kostenlose Erstberatungen und Publikationen zu jugendrelevanten Themen. Als eine Hauptaufgabe sehen es die Jugendinfos an, die Informations- und Medienkompetenz von Jugendlichen zu fördern und bieten hierzu Schulworkshops und weitere Aktivitäten an.

Rückfragen & Kontakt:

Herbert Rupp
Pressesprecher der Bundesministerin
+ 43 1 531 15 – 63 3404
herbert.rupp@bka.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen