Broken Heart Syndrom – eine Frauenkrankheit?

Emotionale Erlebnisse wie z.B. Trauer oder Liebeskummer können gerade bei Frauen nach der Menopause ein „Broken-Heart-Syndrom“ verursachen. Die Symptome sind ähnlich wie bei einem Herzinfarkt mit begleitender Herzschwäche. Im Gegensatz zu vielen anderen Herzmuskelerkrankungen heilt diese Form bei den meisten Patienten nach einigen Wochen wieder vollständig aus

Prim. Univ. Prof. Dr. Andrea Podczeck-Schweighofer

Wien (OTS) - Die Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze lädt herzlich zum Vortrag „Broken Heart Syndrom – eine Frauenkrankheit?“ von Prim. Univ. Prof. Dr. Andrea Podczeck-Schweighofer am 5. Oktober 2017, um 18:30 Uhr in der Goldenes Kreuz Privatklinik, Lazarettg. 16-18, 1090 Wien

Die Teilnahme ist frei, um Anmeldung wird gebeten: 1/ 996 80 92 bzw. direkt über die Website www.oeggk.at

  

Broken-Heart-Syndrom: Wenn seelische Belastungen zu Herzen gehen

Das „Broken-Heart-Syndrom“ (Tako-Tsubo-Kardiomyopathie) ist eine seltene, spontan einsetzende und oft schwerwiegende Funktionsstörung des Herzmuskels, die durch großen emotionalen Stress ausgelöst wird. Betroffene sind meist Frauen mit einem mittleren Alter von 66 Jahren. 

Emotionale Erlebnisse wie z.B. Trauer oder Liebeskummer können gerade bei Frauen nach der Menopause ein „Broken-Heart-Syndrom“ verursachen. Die Symptome sind ähnlich wie bei einem Herzinfarkt mit begleitender Herzschwäche. Im Gegensatz zu vielen anderen Herzmuskelerkrankungen heilt diese Form bei den meisten Patienten nach einigen Wochen wieder vollständig aus.“ erklärt Univ. Prof. Dr. Andrea Podczeck-Schweighofer, Primaria an der 5. Medizinischen Abteilung des Kaiser Franz Josef-Spitals, Professorin für Kardiologie an der Medizinischen Fakultät der Sigmund Freud Universität Wien und Präsidentin der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft (ÖKG). Im Vortrag werden verschiedene Patho-Mechanismen zum möglichen Verständnis dieses Syndroms erörtert. 
Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen!

Broken Heart Syndrom - eine Frauenkrankheit?

Die Teilnahme ist frei, um Anmeldung wird gebeten:
01/ 996 80 92 bzw. direkt über die Website www.oeggk.at

Datum: 05.10.2017, 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Privatklinik Goldenes Kreuz
Lazarettgasse 16-18, 1090 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Miriam Eder, MA
Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze
PR und Kommunikation
Domgasse 4/9, 1010 Wien
Tel. 01/ 996 80 92 – 40
Mobil: 0660 / 582 78 07
E-Mail: eder@oeggk.at
Website: www.oeggk.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu