Christian Hursky (SPÖ): Gudenus Forderung nach mehr Polizeistellen ist blanker Hohn

Schwarz-Blau hat 1.000 Polizeistellen in Wien abgebaut

Wien (OTS/SPW-K) -  „Dass ausgerechnet Johann Gudenus von der FPÖ nach mehr Polizeistellen verlangt, ist blanker Hohn“, reagiert der Gemeinderat und Sicherheitssprecher der Wiener SPÖ, Christian Hursky, auf eine Aussendung des stellvertretenden Wiener FPÖ-Parteiobmanns. „Seine Partei hat zu verantworten, dass unter Schwarz-Blau von 2000 bis 2006 1.000 Polizeistellen in Wien abgebaut wurden.“

Zwtl.: Wien braucht keine Pseudo-Polizei
 
„Während Gudenus die Fehlschläge seiner eigenen Partei anprangert, hat Wien bereits gehandelt. Seit über einem Jahr sind Grätzl-Polizisten unterwegs, die mit den Wienerinnen und Wienern, mit Sozialarbeitern und der Bezirkspolitik in engem Kontakt stehen. Das ist es auch, was Wien braucht. Wir brauchen keine Pseudo-Polizei, wie Gudenus sie sich wünscht“, so Hursky.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
David Millmann
Kommunikation
01/4000-81943
david.millmann@spw.at
www.rathausklub.spoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen