Coronavirus: Spitalsärzte fordern rasche Vorbereitungen für mögliche zweite Welle

Steigende Fallzahlen alarmieren – Weismüller: „Wir müssen unsere Spitäler rechtzeitig krisensicher machen“

Wien (OTS) Die derzeit wieder konstant steigenden Coronavirus-Fallzahlen alarmieren die Spitalsärzte in der Ärztekammer. Wolfgang Weismüller, Vizepräsident und Obmann der Kurie angestellte Ärzte der Ärztekammer für Wien, wiederholt seine Warnung und Forderung: „Corona ist nicht vorbei! Wir müssen bereits jetzt anfangen, die Spitäler für den Herbst ausreichend auszurüsten.“ Gleichzeitig appelliert er an die Bevölkerung, diesen Sommer und jegliche Urlaube „mit höchster Verantwortung für sich selbst und unsere Mitmenschen“ zu verbringen. ****

„Vor gerade einmal drei Monaten war das Epizentrum der Pandemie noch in Europa. Das kann schnell wieder Realität werden, wenn man sich die derzeitige Entwicklung ansieht“, schlussfolgert Weismüller aus der aktuellen Datenlage. Es sei daher umso wichtiger, sich bereits jetzt „für jedes erdenkliche Szenario“ bestens vorzubereiten.

Abseits der Bundesebene sieht Weismüller in Wien die Stadt Wien und den Wiener Gesundheitsverbund besonders gefordert: „Runde eins wurde in Wien zwar gut gemeistert, allerdings könnte Runde zwei gemeinsam mit der gleichzeitig eintretenden jahresüblichen Grippewelle bedeutend schwerer ausfallen.“

Weismüller erinnert dabei auch an die Zusagen für mehr Personal in den Wiener Gemeindespitälern: „Die 250 zusätzlichen Dienstposten für die Wiener Spitäler, die zu Beginn des Jahres zugesagt wurden, werden wir im Herbst dringend brauchen.“ Auch müssen die Verantwortlichen dafür sorgen, dass ausreichend Medikamente und Schutzausrüstung vorhanden sein werden. (ast)

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer für Wien
Mag. Alexandros Stavrou
(++43-1) 51501/1224
stavrou@aekwien.at
http://www.aekwien.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen