Covid-19: Post stattet Filialen mit Plexiglas-Trennwänden aus

Umfangreicher Annahmestopp für Briefe und Pakete ins Ausland

Wien (OTS) Um ein Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus zu minimieren werden nächste Woche (KW 13) die Schalter der mehr als 400 Postfilialen mit Plexiglas-Trennwänden ausgestattet.

Aufrecht bleiben die bisherigen Regelungen für den Kundenkontakt in den Postfilialen:

So dürfen sich nicht mehr als 3 KundInnen gleichzeitig in einer Postfiliale aufhalten, die „Husten- und Nies-Etikette“ (in die Armbeuge) ist einzuhalten und ein entsprechender Abstand von mindestens 1 Meter zu halten. Auf ein Händeschütteln wird verzichtet.

Annahmestopp

Die Österreichische Post ist nur mehr sehr eingeschränkt in der Lage, Brief- und Paketsendungen ins Ausland abzuleiten. Durch eine nahezu vollständige Einstellung des Flugverkehrs erfolgt seit heute für zahlreiche Länder ein Annahmestopp. Dadurch wird die Post auch keinerlei Sendungen aus diesen Ländern mehr erhalten.

Welche Länder davon betroffen sind, ist auf der Website post.at/coronavirus abrufbar.

Weiters finden sich auf dieser Website Q&As und allgemeine Informationen zu COVID-19.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Post AG
Mag. Ingeborg Gratzer
Leitung Presse & Interne Kommunikation
+43 57767 – 32010
ingeborg.gratzer@post.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen