Das sagt die Design-Welt über das neue Erscheinungsbild der Stadt Wien | PID Presse

Wien (OTS/RK) - Die Stadt Wien hat ein neues Erscheinungsbild mit einem einheitlichen Marken-Konzept, Logo und neuer Schriftart entwickelt. In der Design- und Agenturwelt kommt das neue Erscheinungsbild der Stadt gut an, zeigt ein Überblick über die Rezensionen und Blog-Einträge zum Thema.

Wien wechselt von einer in die Jahre gekommenen Schriftmarke samt unübersichtlicher Icon-Ansammlung für die Untermarken der Stadtverwaltung hin zu einem „Shield of Dreams“, das alle Abteilungen der Stadt unter einem Dach vereint, sagt der US-Designblog „Brand New“. Lob gibt es für den Wechsel vom alten Wien-Logo mit verschiedenen Schriftarten und dem „Logofriedhof“ nicht nur von den amerikanischen Design-Kritikern. Auch die britische „DesignWeek“ lobt den Weltmeister der Lebensqualität dafür, auch in Sachen Erscheinungsbild an die Weltspitze aufzuschließen: Das von Saffron entworfene Konzept feiert das „Wiener Ethos“, den „Mensch in den Mittelpunkt des Handelns zu stellen“ und wird dem Anspruch Wiens gerecht, die lebenswerteste Stadt der Welt zu sein.

Das spanische Design-Blog „brandemia“ hebt die Bandbreite der neuen Markensprache und insbesondere des Schild-Logos hervor. „Die neue Marke kann für Verwaltungsinformationen wie Folder eingesetzt werden, hat aber auch das Potential, auf Mehrwegbechern für ein Musikfestival in der Stadt eingesetzt zu werden. Eine herausragende Leistung, auf der Höhe einer Stadt die Vorreiterin ist“.

„Die Schrift transportiert Eigenständigkeit und im Zusammenspiel mit den ausgewählten Farben Wärme. Keine aufgesetzte Herzlichkeit, die sich auf klischeehafte Art artikuliert, sondern eine Mischung/Melange aus Freundlichkeit und Verbindlichkeit“, schreibt der deutsche Design-Blog „designtagebuch.de“. Insgesamt ist das neue Erscheinungsbild der Stadt ein „tragendes, in sich schlüssiges Gesamtkonzept, so das „designtagebuch.de“. Das subjektive Fazit des Design-Bloggers: „Insgesamt sehr fesch. Ich mags.“

Das „transformmagazine“ rezensierte das neue Wien-Erscheinungsbild in seiner Rubrik „#TransformTuesday“ gemeinsam mit den Marken-Relaunches des britischen Supermarkt-Riesen Hancocks oder der traditionsreichen Lebensmittelkonserven-Marke Princes. Das Fazit der „transformmagazine“-MacherInnen: Das neue Logo ist klar und lesbar. Extra Lob gibt es für das clevere Design des Wappens: Die Persönlichkeit der Stadt kommt durch den vielseitigen Einsatz des Wappens in Kombination mit darübergelegten Grafiken zum Ausdruck, schwärmt „transformmagazine“.

Die extra für die Stadt entworfene und maßgeschneiderte Schrift und der kreative Einsatz des „sprechenden Schildes“ – also des Stadtwappens hebt der Design-Blog „It‘s Nice That“ in seiner Rezension hervor. Die Schrift und die neue Markensprache transportieren die „Wärme, den Charme und die künstlerische Tradition“ Wiens und funktioniert auch als einheitliches Logo für die Verwaltung.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Tags:
Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen