Die Ö3-Verkehrsprognose für den Vienna City Marathon am 22.4.

Weltrekordversuch bei der Ö3-Wecker-Marathon-Challenge – die Läufer/innen stehen fest, Sondersendung von 9.00-12.00 Uhr auf Ö3.

Wien (OTS) - Am Sonntag, den 22. April um 9.00 Uhr startet zum 35. Mal der Vienna City Marathon. Mehr als 40.000 Läufer/innen aus mehr als 120 Nationen sind für die Laufbewerbe angemeldet, damit ist der Marathon einmal mehr Österreichs teilnehmerstärkste Sportveranstaltung. Heuer wieder mit dabei ist die Ö3-Staffel und in diesem Jahr stellt sich erstmals diese große Frage: Kann die Ö3-Staffel den aktuellen Marathon-Weltrekord knacken? Außerdem liefert die Ö3-Verkehrsredaktion den genauen Überblick über die Straßensperren und die Situation auf den Ausweichstrecken.

Ö3-Wecker-Marathon-Challenge & Ö3-Sondersendung zum Laufevent des Jahres

42 Hobby-Läufer/innen bilden das Ö3-Team und werden vor tausenden begeisterten Zuschauer/innen versuchen, den aktuellen Weltrekord zu schlagen. Dieser liegt bei 2:02:57 Stunden, der Kenianer Dennis Kimetto ist diese sensationelle Zeit 2014 in Berlin gelaufen. Das Ö3-Weckerteam rund um Ö3-Challenge-Beauftragten Tom Walek und Ö3-Challenge-Headcoach Lissi Niedereder – die Leichtathletin zählt zu Österreichs erfolgreichsten Mittelstreckenläuferinnen – haben eine schlagkräftige Lauf-Staffel zusammengestellt und heute im Ö3-Wecker präsentiert. Alle Teilnehmer/innen findet man auf oe3.ORF.at. Die Challenge ist groß, aber nicht unmöglich: Jede/r der 42 Ö3-Hörer/innen läuft einen Kilometer (der/die letzte ein bisschen mehr) und übergibt das Ö3-Staffel-Holz, bis der/die letzte die Ziellinie überquert. Zwei Minuten und 55 Sekunden – länger darf die Ö3-Staffel im Durchschnitt nicht brauchen, um einen Kilometer zurückzulegen. Begleitet wird die Ö3-Marathon-Challenge beim Vienna City Marathon mit einer Ö3-Sondersendung von 9.00 bis 12.00 Uhr. Tom Walek meldet sich live von der Marathon-Strecke, moderiert wird die Ö3-Sondersendung von Benny Hörtnagl.

Die Ö3-Verkehrsprognose für den Vienna City Marathon 2018

Der Vienna City Marathon startet am Sonntag um 9.00 Uhr bei der Reichsbrücke. Das Ziel befindet sich am Ring beim Burgtheater. Die Laufroute führt über die Donau zum Praterstern und von dort direkt in den Prater. Über die Schüttelstraße geht es zum Ring weiter, auf der Linken Wienzeile bis zum Schloss Schönbrunn – und dann auf der Mariahilfer Straße zurück Richtung Innenstadt. Entlang der Zweierlinie biegen die Sportler/innen in die Liechtensteinstraße stadtauswärts ein. Über die Friedensbrücke und auf der Oberen- und Unteren Donaustraße führt die Route ein zweites Mal in den Prater bis zum Lusthaus. Die letzte Etappe folgt der Rustenschacherallee, Sportklubstraße und Vivariumstraße zur Franzensbrücke und von dort wie gewohnt auf der Radetzkystraße und Vorderen Zollamtsstraße zum Ring. Etwas über zwei Stunden nach dem Start wird der Sieger im Ziel beim Burgtheater gefeiert. Der Vienna City Marathon hat dutzende Straßensperren und Einschränkungen bei den Wiener Linien zur Folge.

Auto stehen lassen – U-Bahn fahren!

Am Sonntag lässt man in Wien am besten sein Auto stehen und weicht großräumig aus. Speziell betroffen sind die Bezirke innerhalb des Gürtels und Teile des 2. und 20. Bezirks. Hier gilt es rechtzeitig auf die U-Bahn oder Schnellbahn umzusteigen. Denn in der Kernzeit von etwa 8.00 bis 12.00 Uhr ist es kaum möglich, mit dem eigenen Fahrzeug die Stadt zu durchqueren.

Die Ö3-Ausweichtipps

­- Die Wiener Autobahnen bleiben am Sonntag befahrbar, auch die Südosttangente. Gesperrt werden hier allerdings die Abfahrt Richtung Zentrum und die A4 stadteinwärts am Knoten Prater. Wer zum Flughafen Schwechat fahren will, fährt am besten über die Altmannsdorfer- und Grünbergstraße, über den Handelskai, über die Nordbrücke und Floridsdorfer Brücke zur A22 oder über die S1.
­- Die Wiener Westeinfahrt bleibt den ganzen Tag über befahrbar. ­- Der Gürtel wird zwischen der Felberstraße und der Schönbrunner Straße gesperrt. Wer aus den südlichen Bezirken zur Westautobahn fährt, kann über die Eichenstraße und Edelsinnstraße zur Lainzer Straße und zur Kennedybrücke ausweichen. Wer aus den nördlichen Bezirken Wiens kommt, fährt über die Felberstraße oder Linzer Straße zur Westausfahrt. Dort besteht allerdings Staugefahr.
­- Ab etwa 12.40 Uhr Mittag wird es dann wieder etwas leichter für die Autofahrer/innen, wenn die Linke Wienzeile und der Gürtel wieder freigegeben werden.
­- Der 6. Bezirk und Teile des 15. Bezirks können von 9.00 bis ca. 12.40 Uhr nur zeitweise über einige Schleusen erreicht oder verlassen werden. Hier gilt es den Sonntagsausflug rechtzeitig zu planen, damit man sich am Marathon-Tag unangenehme Überraschungen erspart.

30 Straßensperren – ein Überblick

Ab Freitag 20.00 Uhr:
­- Sperre der Ringstraße zwischen Stadiongasse und Schottengasse wegen Auf- und Abbauarbeiten (bis Sonntag 20.00 Uhr). Ausgeweitet wird der Sperrbereich am Ring am Samstag von 16.30 bis ca. 19.00 Uhr und am Sonntag ab 6.30 Uhr.

Am Sonntag ab 4.30 Uhr:
­- Sperre der Reichsbrücke nur stadteinwärts wegen Vorbereitungsarbeiten (bis 6.30 Uhr)

Ab 6.30 Uhr:
­- Sperre der Reichsbrücke (in beiden Richtungen) und der Wagramer Straße im Startbereich zwischen der Erzherzog-Karl-Straße und dem Handelskai. Auf der A22, der Donauuferautobahn, werden die Ausfahrten Reichsbrücke und Kagran gesperrt (ca. bis 10.30. Uhr).
­- Sperre Ringstraße zwischen Operngasse und Stadiongasse (bis ca. 17.00 Uhr)

Ab 7.30 Uhr:
­- Sperre Ringstraße zusätzlich zwischen Urania und Operngasse (bis ca. 16.00 Uhr)

Ab 8.00 Uhr:
­- Sperre der Ausfahrt Zentrum auf der A23, Sperre der A4 stadteinwärts ab der Tangente und Sperre der Schüttelstraße (bis ca. 15.30 Uhr)
­- Sperre der Unteren Donaustraße bis zur Aspernbrücke (bis ca. 13.40 Uhr)
­- Lassallestraße und Praterstern (bis ca. 10.30 Uhr)
­- Sperre Praterstraße, Aspernbrücke, Aspernbrückengasse, Franzensbrückenstraße (bis ca. 13.30 Uhr)
­- Sperre der Stadionbrücke Richtung 3. Bezirk (bis ca. 15.00 Uhr)

Ab ca. 8.45 Uhr:
­- Gürtelsperre zwischen Schönbrunner Straße und Felberstraße (bis ca. 12.15 Uhr)
­- Sperre Rossauer Lände und Franz-Josefs-Kai (bis ca. 11.00 Uhr) ­- Linke Wienzeile abschnittsweise vom Ring bis zur Schlossallee (bis ca. 12.40 Uhr)
­- Zweierlinie zwischen Linker Wienzeile und Universitätsstraße (bis ca. 14.00 Uhr)
­- Währinger Straße stadteinwärts ab der Hörlgasse (bis ca. 14.00 Uhr)
­- Sperre der Liechtensteinstraße, Alserbachstraße, Friedensbrücke (bis ca. 13.20 Uhr)
­- Sperre der Unteren- und Oberen Donaustraße und der Brigittenauer Lände bis zur Friedensbrücke (bis ca. 13.40 Uhr)
­- Sperre Spittelauer Lände ab Alserbachstraße (bis ca. 13.00 Uhr)

Ab 9.15 Uhr:
­- Äußere Mariahilfer Straße gesperrt (bis ca. 12.20 Uhr)
­- Innere Mariahilfer Straße gesperrt (bis ca. 12.45 Uhr)

Ab 10.15 Uhr:
­- Sperre der Vorderen Zollamtsstraße und Radetzkystraße (bis ca. 15.30 Uhr)

Die angegebenen Zeiten sind Richtzeiten. Speziell die Aufhebungen der Sperren können sich verschieben.

Umleitungen für Bus und Bim

Massiv betroffen vom Marathon sind auch die öffentlichen Verkehrsmittel. Insgesamt werden am Sonntag rund 30 Straßenbahn- und Autobuslinien kurzgeführt oder umgeleitet, darunter auch die Straßenbahnlinien 1, 2, D und 71. U-Bahn und Schnellbahn sind angesichts der zahlreichen Straßensperren eine besonders gute Alternative.

Drei Laufbewerbe bereits am Samstag

Schon am Samstag finden im Vorfeld des Marathons mehrere Laufbewerbe zwischen dem Prater und dem Burgtheater statt. Von 16.30 bis längstens 19.00 Uhr werden im 1., 2. und 3. Bezirk einige wichtige Straßen gesperrt. Das sind die Ringstraße abschnittsweise ab der Urania, die A4 und die Schüttelstraße stadteinwärts ab dem Knoten Prater, die Stadionallee, die Franzensbrücke und Franzensbrückenstraße, die Vordere Zollamtsstraße, Weiskirchnerstraße und die Wollzeile. Autofahrer/innen sollten in dieser Zeit rechtzeitig ausweichen, etwa über die Zweierlinie oder über den Gürtel.

Mit dem Ö3-Verkehrsservice bestens informiert

Der Ö3-Verkehrsservice informiert über alle Straßensperren und gibt jeweils zur vollen und zur halben Stunde einen Überblick über die Situation auf den Ausweichstrecken. Ö3 informiert, welche Routen blockiert sind, wo die Sperren bereits aufgehoben sind und welche öffentlichen Verkehrsmittel uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Die Ö3-Verkehrsinformation gibt es über die Funktion RDS-TMCplus auch direkt auf das Navi-Display.

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Zinkl
+43 (1) 360 69 - 19121
claudia.zinkl@orf.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Tags:

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen