Digitale Glückwünsche: Wie Österreich die Feiertage online verbracht hat.

Wien (OTS)

  • Drei analysiert Nutzerverhalten zu Weihnachten und Silvester im Corona-Jahr.
  • Österreich telefonierte zu Weihnachten um 23 % mehr, Datennutzung stieg um 30 %.
  • Zu Silvester 23 % mehr Sprachtelefonie, ein Drittel mehr Datenverbrauch (35 %).
  • Sprachvolumen ins Ausland stieg um 28 bzw. 16 %.
  • 24.12. im Zeichen von Gaming, Messaging und Videotelefonie.

Weihnachten und Silvester wurde heuer anders gefeiert – unter anderem mit mehr Zeit am Telefon und im Internet. Das ergibt eine Analyse des Telekommunikationsanbieters Drei, der u.a. Daten zu Sprachtelefonie und Datenverbrauch mit dem 24./25.12. und 31.12./1.1. des Vorjahres verglichen hat. Das Ergebnis: Sowohl zu Weihnachten als auch zu Silvester stieg die Sprachtelefonie um rund ein Viertel (27 bzw. 23 Prozent) an. Auch die Datennutzung war heuer deutlich höher – zu Weihnachten verbrauchten die Österreicherinnen und Österreicher rund 30 Prozent mehr Daten, zu Silvester waren es sogar deutlich mehr als ein Drittel (35 Prozent).

„Corona zieht sich durch alle Bereiche des Lebens – auch durch die Feiertage: Frohe Weihnachten und Neujahrswünsche wurden heuer vermehrt digital überbracht“, so Drei CEO Jan Trionow. „Durch die Reisebeschränkungen fielen heuer zudem viele Auslandsbesuche über die Feiertage beispielsweise zu Familienmitgliedern und Freunden außerhalb der Landesgrenzen aus. Das unterstreicht auch das Sprachvolumen ins Ausland: Dieses lag heuer zu Weihnachten 28 Prozent über dem Vorjahr, zum Jahreswechsel wurde 16 Prozent mehr telefoniert.“

Gaming, Videotelefonieren und Messaging am 24.12.

Neben dem Vorjahresvergleich erhob Drei auch, wie Österreicherinnen und Österreicher den Heiligen Abend online verbrachten: Neben dem Kontakt mit anderen Menschen via Videocall oder Messaging-Diensten waren Computerspiele eine der Hauptquellen für die gestiegene Internetnutzung. Zieht man für den Vergleich Allerheiligen (1.11. 2020) heran, so wurde am 24.12. mehr als doppelt so viel gespielt (108 Prozent), die WhatsApp-Nutzung stieg um zwei Drittel (66 Prozent), während FaceTime- und Zoom-Anrufe sich um mehr als die Hälfte (56 Prozent) bzw. um ein Drittel (+34%) erhöhten.

Über Drei.
Hutchison Drei Austria GmbH ist ein 100%iges Tochterunternehmen von CK Hutchison Holdings Limited (Hongkong) und Mitglied der 3Group Europe. Drei erzielte im ersten Halbjahr 2020 einen Umsatz von 417 Mio. Euro und zählt rund 3,8 Mio. Kunden. Als führender Telekommunikations-Anbieter in Österreich bietet das Unternehmen Mobiltelefonie, Internet, Festnetz, Fernsehen und Business-Lösungen aus einer Hand. Neben dem größten Shop-Netz aller österreichischen Telekom-Betreiber und einem umfassenden Kundendienst für Privat- und Geschäftskunden verfügt Drei mit einer Bevölkerungs-Abdeckung von 98 Prozent auch über das leistungsfähigste LTE-Netz des Landes. Im Juni 2019 startete Drei das erste, echte, zusammenhängende 5G Netz Österreichs in Linz.

Rückfragen & Kontakt:

Hutchison Drei Austria Gmbh
Tom Tesch
Pressesprecher
+43 (0) 50 660 33700
tom.tesch@drei.com
www.drei.at/Presse



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen