„Donau“-Zeichenwettbewerb auf Schallaburg ausgestellt | Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, 14.09.2020

LR Teschl-Hofmeister: „Junge Zeichen-Talente erkunden die Donau“

St. Pölten (OTS/NLK) Die Donau ist nicht nur einer der bedeutendsten Flüsse Europas – sie prägt auf fast 260 Kilometern Länge die Landschaft Niederösterreichs und ist eine bedeutende Lebensader des Bundeslandes.

Im Zeichen der Förderung junger Talente, seit langem eines der zentralen Anliegen des Landes Niederösterreich, widmete sich der Zeichenwettbewerb der beliebten Kinder-Kultur-Broschüre Selection KIDS in diesem Jahr dem faszinierenden Fluss. Unter dem Motto „Meine Donau“ wurde das junge Lese-Publikum der Selection KIDS auf Initiative von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner eingeladen, eigene Fluss-Abenteuer mit dem Zeichenstift wiederzugeben.

Über 250 kreative Beiträge von Künstlerinnen und Künstlern zwischen drei und zwölf Jahren sind in der Abteilung Kunst und Kultur der NÖ Landesregierung eingelangt. Sie können nun von 14. September bis zum 8. Oktober in einer wunderschönen Sonderausstellung im Großen Festsaal der Schallaburg bestaunt werden.

Da schwebt eine mutige Paragliderin über die herrliche Donaulandschaft, da verwandeln sich die Konturen Niederösterreichs mittels einer fantastischen Collage in einen fröhlichen Fisch, da entdeckt man eine Seejungfrau, Schiffe oder Tiere und kann sogar durch ein gezeichnetes Schlüsselloch einen (fast) geheimen Blick auf den Fluss werfen.

Eines ist ganz deutlich: Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Zeichenwettbewerbs genießen die unterschiedlichen niederösterreichischen Donaulandschaften und ihre Angebote als großen Freiraum für Spiel, Sport und Abenteuer. Viele der eingesendeten beeindruckenden Kunstwerke entstanden während des Covid-19-bedingten Lockdowns, gleichsam als kunterbunter Ausflug auf dem Papier. Auch Schulen nahmen klassenweise am Aufruf zur Einreichung teil.

Nun lockt die Schallaburg, die seit 1. Juni bereits ihre große Sonderausstellung der Donau widmet, sich an den zeichnerischen Wunderwerken zu erfreuen und für eigene Donau-Ausflüge inspirieren zu lassen.

Eine Belohnung gibt es für die beteiligten Zeichen-Stars: Sie genießen mit ihren Eltern und Geschwistern bis zum Ende der Zeichenwettbewerb-Ausstellung am 8. Oktober freien Eintritt in die Schallaburg, inklusive der Schau „Donau – Menschen, Schätze & Kulturen“ mit spannenden Einblicken in die Geschichte des Donauraums und in die abwechslungsreichen Landstriche vom Schwarzen Meer bis Niederösterreich.

„Beim Zeichenwettbewerb ,Meine Donau‘ gibt es ebenso viele Siegerinnen und Sieger wie Einreichungen, nämlich über 250 einzigartige Kunstwerke von jungen Talenten aus Niederösterreich, die die Donau erkunden. Jedes einzelne der vielen farbenfrohen Bilder drückt etwas ganz Besonderes aus. Das Land Niederösterreich zeigt im Festsaal die jungen Talente, die ihren Blick auf Niederösterreich richten, mit einem beeindruckenden gemeinschaftlichen Auftritt“, so Familienlandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, die sich vor Ort über die schönen Kinderzeichnungen ein Bild machen wollte.

Nähere Informationen: Alexandre Tischer, Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Kunst und Kultur, alex.tischer@noel.gv.at, Tel. 0676/812 13006.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Christian Salzmann
02742/9005-12172
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen