Drehstart für „Die Amme“ (AT): Neuer ORF-„Tatort“ mit Krassnitzer und Neuhauser

Und on air: Neuer Austro-Krimi „Krank“ am 25. Oktober in ORF 2

Wien (OTS) Eine tote Prostituierte, ein verschwundenes Kind und ein psychopathischer Serienmörder – die Zeit läuft, wenn Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser seit Donnerstag, dem 24. September 2020, am neuesten ORF-„Tatort“ in Wien und Umgebung vor der Kamera stehen. In weiteren Rollen spielen u. a. Christina Scherrer, Hubert Kramar, Günter Franzmeier, Max Mayer, Eric Emsenhuber, Christian Strasser Sophie Aujesky und Andrea Wenzl. Zum bereits dritten Mal bei einem Austro-„Tatort“ Regie führt Christopher Schier, diesmal nach einem Drehbuch von Mike Majzen. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Oktober. Zu sehen sein soll „Die Amme“ (AT) 2021 in ORF 2. „Tatort – Die Amme“ (AT) ist eine Produktion des ORF, hergestellt von Prisma Film- und Fernsehproduktion.

Mehr zum Inhalt

Anonym wird in den frühen Morgenstunden der Fund einer Toten in einer trostlosen Wohngegend gemeldet. Jana Gruber (Susi Ramberger) ist in ihrem Haus überwältigt und brutal getötet worden. Indizien deuten darauf hin, dass die Frau als Prostituierte gearbeitet und dass sie ein Kind hatte. Doch das Kinderzimmer ist verwaist, von dem Kind, einem zehnjährigen Sohn, fehlt jede Spur. Der anonyme Anrufer wird ermittelt, und erstaunlicherweise gibt es einen Akt zu ihm: Gustav Langer (Christian Strasser) ist früher öfter mit dem Gesetz in Konflikt gekommen und kannte das Opfer – als Freier – bereits länger. Aber ist er auch Janas Mörder? Moritz (Harald Krassnitzer) und Bibi (Adele Neuhauser) zweifeln daran. Schon sehr bald jedoch erkennen sie Gemeinsamkeiten zwischen dem aktuellen Fall und einem ungeklärten Mord vor einiger Zeit. Die Möglichkeit der Existenz eines planmäßig agierenden Serientäters alarmiert die Ermittler/innen zutiefst. Die Kommissare sind bis aufs Äußerste gefordert, sie ermitteln bis zur Erschöpfung gegen die Zeit und einen psychopathischen Mörder.

Das große „Tatort“-Jubiläumsjahr 2020

50 Jahre „Tatort“, 50 Fälle Moritz Eisner und zehn Jahre Bibi Fellner: 2020 ist das große „Tatort“-Jubiläumsjahr. Nach den Dreharbeiten zum Krimi „Unten“ (AT) ist mit „Verschwörung“ (AT) auch schon der zweite Film im Kasten. Darin ist Harald Krassnitzer bereits zum 50. Mal als Moritz Eisner im Einsatz. Mit „Die Amme“ (AT) steht für das Erfolgsduo nun außerdem noch ein dritter Fall auf dem Drehplan. Alle drei Austro-Krimis feiern voraussichtlich 2021 ihre ORF-2-Premiere.

Und auch auf den Bildschirmen kommen Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser nicht so schnell zur Ruhe: Adele Neuhauser, die als Bibi Fellner erstmals 2010 vor der Kamera stand, feiert 2020 ihr Zehn-Jahres-Jubiläum. Auf On-Air-Spurensuche geht das Ermittler/innen-Team in diesem Jahr in zwei Krimis: Nach einem erfolgreichen Saisonauftakt mit „Pumpen“ (ORF-2-Premiere: 6. September, 20.15 Uhr) steht am Sonntag, dem 25. Oktober, der Fall „Krank“ (20.15 Uhr, ORF 2) auf dem Programm.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen