E-Scooter-Fahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Wien (OTS) 29.08.2019, 08:35 Uhr
Wien-Favoriten, Humboldtgasse 10

Ein 42-jähriger Mann (Stbg: Nordmazedonien) fuhr mit seinem Pkw aus einer Tiefgarage auf die Fahrbahn der Humboldtgasse und blieb dort, auf Höhe der Querparkplätze, stehen, um ein von rechts kommendes Auto passieren zu lassen. Danach bog er ebenfalls nach links in die als Einbahn geführte Humboldtgasse ein.
Von der anderen Seite, entgegen der Einbahn – deren Befahren allerdings auf dem Fahrradstreifen erlaubt ist – kam eine 36-jährige Frau mit ihrem E-Scooter. Anzumerken ist, dass die Frau auf dem Elektro-Roller widerrechtlich auch ihre 5-jährige Tochter beförderte. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei die E-Scooter-Fahrerin mit ihrer Tochter stürzte. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste von der Rettung nach notfallmedizinischer Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Das 5-jährige Mädchen blieb unverletzt.
Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde eingeleitet. Die 36-Jährige wurde wegen widerrechtlicher Personsbeförderung nach verwaltungsrechtlichen Bestimmungen angezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien – Pressestelle
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen