„Eco“: Zweite Corona-Welle – Was kommt auf Arbeitsmarkt und Wirtschaft zu?

Außerdem am 17. September um 22.30 Uhr in ORF 2: OMV unter Druck

Wien (OTS) Rosa Lyon präsentiert das ORF-Wirtschaftsmagazin „Eco“ am Donnerstag, dem 17. September 2020, um 22.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Zweite Corona-Welle: Was kommt auf Arbeitsmarkt und Wirtschaft zu?

Die Zahl der Corona-Infektionen steigt massiv, Bundeskanzler Sebastian Kurz spricht vom Beginn der zweiten Welle. Auch am Arbeitsmarkt und in der Wirtschaft werden die nächsten Monate besonders hart. Schon jetzt sind mehr als 870.000 Österreicher/innen in Kurzarbeit, Schulung oder arbeitslos. Auf einem Gipfel mit den Sozialpartnern will die Regierung eine Strategie entwickeln. Denn die Sorge ist groß, dass sich die Arbeitslosigkeit auf hohem Niveau verfestigt und die zweite Welle steht erst vor der Tür. Bericht:
Bettina Fink, Johannes Ruprecht.

OMV unter Druck: Warum die Geschäfte nicht wie geschmiert laufen

Es sind harte Zeiten für die OMV. Corona hat die Ölbranche stark getroffen. Gleichzeitig wickelt der teilstaatliche Mineralölkonzern gerade den größten Deal der heimischen Wirtschaftsgeschichte ab. Um fast vier 4 Milliarden Euro kauft sich die OMV weiter beim Kunststoffhersteller Borealis ein. Doch das Geschäft ist umstritten:
Vorstand Rainer Seele muss auch dazu am Mittwoch vor den U-Ausschuss. Und jetzt droht auch noch das Gaspipeline-Projekt Nord Stream 2 auf den letzten Metern zu scheitern. Bericht: Emanuel Liedl, Lisa Lind.

Zahl, was du willst: Wenn der Kunde den Preis bestimmt

Zahlen so viel man will – dieses Geschäftsmodell wird in manchen Gastronomie- und Hotelleriebetrieben ausprobiert. Damit gehen sie ein hohes Risiko ein. Werden nicht die meisten Kundinnen und Kunden zu wenig oder gar nichts bezahlen, wenn man sie lässt? Die Erfahrung der Betriebe ist eine andere: Wenn sie selbst den Preis bestimmen können, verhalten sich viele Menschen viel fairer, als man denkt. Das hat auch das Kunsthistorische Museum in Wien erlebt, als es bei der Wiedereröffnung nach dem Corona-Lockdown Besucher/innen mit freiwilligen Spenden lockte. Aber kann man ein solches Bezahlmodell wirklich langfristig am Leben erhalten? Bericht: Katinka Nowotny.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen