Ein Jahr Corona: Sport und Unterhaltung sind gefragt | Geizhals.at

Die Preis- und Nachfrageanalyse des Preisvergleichsportals Geizhals zeigt, dass sich die Konsumprioritäten in Österreich während des Pandemiejahres teils deutlich verschoben haben

Der Lockdown hat für deutlich mehr Zugriffe auf unser Portal gesorgt. Nach wie vor kaufen rund 75% der Geizhals.at-User bei österreichischen Händlern – an dieser Traffic-Verteilung haben auch die Corona-Pandemie und die öffentlichkeitsstarken Aufrufe zur Unterstützung des heimischen Handels nichts geändert.

Markus Nigl, Geizhals-CEO

Wien (OTS) Seit rund einem Jahr beeinflussen die Corona-Pandemie und die dazugehörigen Einschränkungen das alltägliche Leben. Das führte am Anfang der Pandemie vor allem dazu, dass Produkte für das Home Office aber auch Haushalts- bzw. Küchengeräte besonders stark nachgefragt waren. Aber mit Fortdauer der Lockdown-Maßnahmen sind es vor allem Fitnessgeräte und Unterhaltungselektronik, die mehr denn je gekauft werden.

Sport und Fitness werden immer wichtiger

Fitnessstudios und zahlreiche Sportstätten sind geschlossen – die Möglichkeiten sich fit und gesund zu halten sind dadurch stark eingeschränkt. Das führt dazu, dass die Nachfrage, aber auch die Preise für diese Produktgruppen stark gestiegen sind. Hanteln und Gewichte sind besonders populär (Nachfrageanstieg: +559%) und sind teils komplett vergriffen. Diese Lieferengpässe führten auch zu einem Preisanstieg von 30%. Auch aber Fahrradfahren erfreut sich größter Beliebtheit, die Nachfragesteigerungen bei Fahrradhelmen (+ 63%) und Indoor-Rollentrainern (+154%) führten allerdings auch zu einem Preisanstieg von durchschnittlich 13%. Gymnastikutensilien wie Matten und Bälle sind um 28% teurer geworden, bei einer gesteigerten Nachfrage von knapp 100%. Während die Nachfrage nach klassischen Skiern eingebrochen ist (-39%), sind es vor allem Rodeln (+429%) und Langlaufski (+109%), die im Wintersportbereich den Ton 2020/21 angeben.

Gaming in allen Varianten

Spielen an der Konsole oder am PC bricht im Pandemiejahr alle Rekorde. Die Neuvorstellungen am Konsolenmarkt (PlayStation 5 und Xbox Series X/S), als auch die neue PC-Grafikkartengeneration führten zu Lieferengpässen und enormen Preissteigerungen, insbesondere bei Grafikkarten. In diesem Zusammenhang sind die Nachfragezuwächse bei TV-Geräten (+52%) und Monitoren (+85%) zu sehen. Sehr populär waren zudem VR-Brillen, diese wurden 3,5mal öfter nachgefragt als 2019. Gesellschaftsspiele (+29%) aber auch LEGO (+51%) und Playmobil (+32%) sind 2020/21 sehr beliebt als Freizeitbeschäftigung.

Mehr Zugriffe bei gleicher Verteilung

„Der Lockdown hat für deutlich mehr Zugriffe auf unser Portal gesorgt. Nach wie vor kaufen rund 75% der Geizhals.at-User bei österreichischen Händlern – an dieser Traffic-Verteilung haben auch die Corona-Pandemie und die öffentlichkeitsstarken Aufrufe zur Unterstützung des heimischen Handels nichts geändert.“, stellt Geizhals-CEO Mag. Markus Nigl abschließend fest.

Methodik der Analyse: Es wurden die Händler Clickouts auf geizhals.at aus zwei verschiedenen Zeiträumen miteinander verglichen

1. Zeitraum: 15. März 2019 – 8. März 2020

2. Zeitraum: 15. März 2020 – 8. März 2021


Die Infografik steht unter Angabe der Photo Credits zur Nutzung kostenlos zur Verfügung (© Geizhals)


Rückfragen & Kontakt:

Geizhals – Preisvergleich
Michael Nikolajuk
Leitung Marketing & Kommunikation
Tel: 0043 1 5811609/62
E-Mail: michael.nikolajuk@geizhals.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen