Einsatz der MVÖ wirkt: Mieterhöhung gestoppt

Niedermühlbichler: Stopp der Mieterhöhungen richtiger Schritt – Sicher-Wohnen-Fonds fehlt aber noch immer.

Wien (OTS) Seit Wochen forderte die Mietervereinigung (MVÖ) hartnäckig den Stopp der Erhöhung der Richtwertmieten – nun lenkte die Regierung ein und setzt die Erhöhung heuer aus.

„Der Druck und die Beharrlichkeit der MVÖ in dieser wichtigen Frage hat sich für die Mieter ausgezahlt“, erklärte MVÖ-Präsident Georg Niedermühlbichler in einer ersten Reaktion. Die Erhöhung der Richtwertmieten ist zumindest für dieses Jahr vom Tisch und damit eine Mehrbelastung hunderttausender Mieter während der Coronakrise vorerst abgewendet.

„Der Stopp der Mieterhöhungen ist ein erster richtiger Schritt – nun müssen rasch weitere folgen. Es ist höchste Zeit, jetzt endlich auch den von uns seit fast einem Jahr geforderten Sicher-Wohnen-Fonds einzurichten, der Mieter mit corona-bedingten Zahlungsschwierigkeiten vor dem drohenden Verlust ihrer Wohnung bewahren könnte“, sagte Niedermühlbichler. „Unser Ziel muss es sein, Kündigungen und Delogierungen zu verhindern. Dazu braucht es einen ausreichend dotierten Fonds, der Mietern in Not rasch und unbürokratisch hilft.“

Rückfragen & Kontakt:

Mietervereinigung Österreichs
Öffentlichkeitsarbeit
Martin Ucik
050195-3406
m.ucik@mietervereinigung.at
https://mietervereinigung.at/



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen