"Erweiterte Erste Hilfe in der roten Zone"


Vorschaubild Um Leben in Gefahrenbereichen retten zu können, in die zivile Rettungsdienste nicht einsetzbar sind, werden Beamte der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung zu Rettungs- oder Notfallsanitätern mit einer Ausbildung in taktischer Verwundetenversorgung ausgebildet. „WEGA-Medic“ wurde am 6. November 2017 in Wien vorgestellt.



Quelle

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen