FERNSEHFONDS AUSTRIA-Förderprojekt „Die Weltherrschaft“ erhält Franz-Grabner-Preis

Auszeichnung für den besten Fernsehdokumentarfilm

Wien (OTS) - Im Rahmen der „21. Diagonale“, des Festivals des österreichischen Films in Graz, erhielt die vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte TV-Doku „Die Weltherrschaft“ des Filmemachers Franz Ofner am Donnerstag den mit 5.000 Euro dotierten Franz-Grabner-Preis 2018. Die Produktion der Jungen Römer GmbH und der Metafilm GmbH untersucht die Frage, wie Verschwörungstheorien und Fake News im Social Media Zeitalter entstehen, wie sie verbreitet werden, wer davon profitiert und was sie uns über uns selbst und die Zeit verraten, in der wir leben.

In ihrer Entscheidung bescheinigt die Jury des Franz-Grabner-Preises der TV-Doku „Die Weltherrschaft“ ein zentrales Thema unserer Zeit zu behandeln:
den Umgang mit Nachrichten, den Wunsch nach Vereinfachung und die Suche nach Wahrheit in einer immer komplexer werdenden Welt.

Das Team des FERNSEHFONDS AUSTRIA freut sich über diese besondere Auszeichnung für „Die Weltherrschaft“ und gratuliert allen an der Produktion Beteiligten sehr herzlich. Das Projekt ist eine Koproduktion von ORF, ARTE, SRF, BR, ORF-E, Junge Römer GmbH und Metafilm.

Ebenso gratuliert der FERNSEHFONDS AUSTRIA dem Film „Gwendolyn“, der mit dem Franz-Grabner Preis für den besten Kinodokumentarfilm ausgezeichnet wurde.

Mehr zum Film „Die Weltherrschaft“ bietet das Filmarchiv des FERNSEHFONDS AUSTRIA auf dem Web-Angebot der RTR-GmbH: http://bit.ly/2FFH8Ed

Zwtl.: Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet beim Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH, ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Gefördert wird die Herstellung von Fernsehfilmen, -serien und -dokumentationen mit einem klar erkennbaren wirtschaftlichen Österreichbezug von Produktionsunternehmen mit einer Betriebsstätte oder Zweigniederlassung in Österreich. Das jährlich von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA unter www.fernsehfonds.at.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
Andreas Kunigk
+43 1 58058-168
andreas.kunigk@rtr.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen