FLÖ-Barbara Rosenkranz: Zeit für eine Volksabstimmung über Verbleib in der EU | FPS

Nach Forderungen von Macron und Juncker steuert EU endgültig in Richtung europäischer Superstaat

Wir sind es dem Wohl Österreichs und Europas schuldig, dabei nicht mehr mitzuspielen. Wann, wenn nicht jetzt, muss es eine verbindliche Volksabstimmung darüber geben, ob die Österreicherinnen und Österreicher unter diesen Bedingungen in der EU bleiben wollen.

Barbara Rosenkranz

Wien (OTS) - Nach der gestrigen Rede des französischen Präsidenten Emmanuel Macron wird einmal mehr deutlich, wohin die politische Klasse die Europäische Union lenken will. Das Ziel der EU-Granden ist der zentralistische europäische Superstaat.

Als Antwort auf die deutsche Bundestagswahl wollen Macron nach Juncker Tempo machen, um Europas Nationalstaaten die Souveränität endgültig zu entziehen.

Die Spitzenkandidatin der Freien Liste Österreich, Barbara Rosenkranz, macht deutlich: „Wir sind es dem Wohl Österreichs und Europas schuldig, dabei nicht mehr mitzuspielen. Wann, wenn nicht jetzt, muss es eine verbindliche Volksabstimmung darüber geben, ob die Österreicherinnen und Österreicher unter diesen Bedingungen in der EU bleiben wollen.“

Rückfragen & Kontakt:

FLÖ - Freie Liste Österreich
Verena Rosenkranz
Pressereferat
+43 (0) 664-241 25 23
http://www.freieliste.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen