FPÖ – Amesbauer: ÖVP stimmte im Innenausschuss Antrag betreffend „Nichtaufnahme von Moria-Migranten” nicht zu | Freiheitlicher Parlamentsklub

Wien (OTS) „Wir haben heute im Innenausschuss in einem Antrag ÖVP-Kanzler Kurz unter anderem aufgefordert, auf nationaler Ebene sicherzustellen, dass es zu keiner Aufnahme von ,Moria-Migranten’ kommt. Obwohl im Vorfeld der Wien-Wahl ÖVP-Kanzler Kurz und ÖVP-Spitzenkandidat Blümel so tun, als würden sie in dieser Frage eine harte Linie fahren, hat die ÖVP dennoch unserem Antrag nicht zugestimmt“, kritisierte FPÖ-Sicherheitssprecher NAbg. Hannes Amesbauer.

„Das ist eine typische Vorgangsweise der ÖVP: Zuerst wird wohl groß geredet – so sagte etwa ÖVP-Innenminister Nehammer im heutigen Ausschuss – ‚dass man nicht erpressbar sein dürfe, wenn Flüchtlinge ein Lager in Brand steckten‘, aber wenn es schließlich darum geht, solchen Worten auch konkrete parlamentarische Taten folgen zu lassen, dann kneift die ÖVP-Riege wieder einmal“, so Amesbauer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen