FPÖ – Hofer gratuliert FPÖ Vorarlberg zu starken Ergebnissen bei Gemeinderatswahlen

ÖVP-Absolute in einigen Gemeinden gebrochen

Wien/Bregenz (OTS) „Die erfreulichen Ergebnisse der Gemeinderatswahl zeigen, dass sich beständige, freiheitliche Arbeit auszahlt“, zeigt sich FPÖ-Bundesparteiobmann NAbg. Norbert Hofer erfreut. „Besonders die Ergebnisse von Dieter Egger in Hohenems und Florian Kasseroler in Nenzing, wo beide FPÖ-Kandidaten von den Wählern erneut zum Bürgermeister gewählt wurden zeigen, dass bürgernahe, freiheitliche Politik gefragt ist.“ In der Gemeinde Vandans wurde mit Florian Küng von der Liste „Gemeinsam“ ein weiterer FPÖ-Vertreter zum Bürgermeister gewählt.

Der freiheitliche Landtagsabgeordnete Daniel Allgäuer schaffte es in Feldkirch in die Stichwahl gegen den amtierenden ÖVP-Bürgermeister Wolfgang Matt. Als weiteren Erfolg wertet Norbert Hofer den Umstand, dass in einigen Gemeinden die absolute Mehrheit der ÖVP gebrochen wurde – darunter auch in Lustenau.

„Es geht weiter bergauf. Die Erfolge im Ländle geben uns Zuversicht, dass die Wähler-Rückholaktion der FPÖ bereits begonnen hat. Für unseren FPÖ-Landesobmann Christoph Bitschi sind die Wahlergebnisse vom Sonntag ein Rückenwind und Motivation für die politische Arbeit der FPÖ zum Wohle der Menschen“, hält FPÖ-Bundesparteiobmann NAbg. Norbert Hofer abschließend fest.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ)



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen