FPÖ – Lausch: Immer mehr Aufgriffe von Flüchtlingen an Österreichs Grenzen | Freiheitlicher Parlamentsklub

Wien (OTS) Einer aktuellen Anfragebeantwortung durch ÖVP-Innenminister Nehammer an den freiheitlichen Nationalratsabgeordneten Christian Lausch ist zu entnehmen, dass trotz der verschärften Grenzkontrollen wegen der Corona-Krise die Aufgriffszahlen von illegal eingereisten Personen extrem in die Höhe schnellen. „Im Vergleich zum Jahr 2019 gab es 2020 bei den Aufgriffen österreichweit nämlich eine Steigerung um zwölf Prozent. Das ist eine besorgniserregende Entwicklung, die belegt, dass unsere Grenzen unter Schwarz-Grün nicht geschützt werden. Laut Anfragebeantwortung kommen die Flüchtlinge unter anderem aus Syrien, Afghanistan, Irak oder Pakistan, aber auch verstärkt aus afrikanischen Ländern“, so Lausch.

„Überdies soll es schon in den ersten Monaten des heurigen Jahres an die 2.000 Aufgriffe mit stark steigender Tendenz von illegal Einreisenden an unseren Grenzen gekommen sein. Aus diesem Grund werde ich in der nächsten Woche eine Folgeanfrage an den ÖVP-Innenminister richten, um diese kolportierten Zahlen zu hinterfragen“, kündigte Lausch an.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen