FPÖ – Schnedlitz: Gesundheitsministerium rät von lautem Reden und Lachen ab | Freiheitlicher Parlamentsklub

Schwarz-grüne Regierung auf bestem Weg, Österreich in eine Art Nordkorea zu verwandeln

Wien (OTS) „In einer Ö3-Sondersendung konnten besorgte Bürger per Telefon Fragen an den Sonderbeauftragten für Gesundheit Dr. Auer stellen, immerhin einer der höchsten Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums. Hier kamen Aussagen zutage, die an eine Diktatur wie Nordkorea erinnern. Denn laut Auer sei von lautem Reden und Lachen nach dem Sport abzuraten“, reagierte der freiheitliche Generalsekretär NAbg. Michael Schnedlitz auf diese Sendung.

„Auer glänzte ja schon in mehreren Interviews mit völliger Verwirrtheit, man erinnere sich nur an das Interview mit Armin Wolf in der ‚ZiB2‘ zum ‚Ostererlass‘. Da konnte Auer seine eigenen Gesetze nicht erklären und musste sich schlussendlich eingestehen, dass er sich selbst nicht auskenne. Der Spitzenbeamte ist nicht nur ein Mitarbeiter des Gesundheitsministers, sondern auch einer jener ÖVP-Mitglieder, die so schwarz sind, dass sie sogar im Tunnel einen Schatten werfen können. Nicht umsonst war Auer von 1993 bis 2003 Leiter der Politischen Abteilung der ÖVP‘, so Schnedlitz.

„Solchen Personen eine öffentliche Plattform zu bieten, zeugt von einem politischen Machtkalkül sondergleichen. Auer spricht das aus, was sich der grüne Gesundheitsminister Anschober und der schwarze Kanzler Kurz ausdenken. Diesen Herrschaften sei gesagt, dass es mittlerweile brodelt, und dass sich Österreich nicht neuerlich in Geiselhaft von einer Autokratie á la Kurz und Co. nehmen lassen werden“, betonte Schnedlitz, der noch erwähnte, dass das Lachen schließlich gesund ist.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen