FPÖ – Schnedlitz: Politischer Islam ist bei weitem gefährlicher als befürchtet | Freiheitlicher Parlamentsklub

FPÖ-Wien deckt islamistische Gegenkultur und ihre Verbindung mit der SPÖ auf

Wien (OTS) „Eine Dokumentation der Wiener FPÖ deckt Ungeheuerliches auf. Islamisten pflegen in Österreich keine Parallelstruktur, sondern eine radikale und gefährliche Gegenkultur. Umso mehr ist zu hinterfragen, welche Rolle die SPÖ und die Grünen dabei spielen. Ist es nur Naivität oder eine geplante Unterwanderung unserer Gesellschaft?“, das musste sich der freiheitliche Generalsekretär NAbg. Michael Schnedlitz angesichts der aktuellen Dokumentation fragen.

„Wenn der SPÖ-Bezirksvorsteher Franz mit hochrangigen Polizisten wie dem Oberstleutnant Böck eine Moschee, in der offen Hasspredigten gehalten werden, besucht und damit unterstützt, muss man wohl davon ausgehen, dass man mit diesen Islamisten auf einer Wellenlänge ‚schwimmt‘. Der gezeigte Beitrag wurde Ende Mai 2019 aufgezeichnet, wohlgemerkt nach der Amtszeit von Innenminister Herbert Kickl. Das ist deshalb interessant, weil die ÖVP in ihrer Verantwortung offensichtlich nichts gegen den radikalen und politischen Islam unternehmen will“, so Schnedlitz.

„Tagtäglich verfolgen uns Schreckensbilder aus aller Welt, wie der Islam mit ‚Andersdenkenden‘ und ‚Andersgläubigen‘ umgeht. Tagtäglich erfahren wir aus den Medien, was der importierte Islamismus bei uns in Österreich anrichtet. Leid, Not und Trauer sind allzu oft die Folgen von naivem Kulturimportverständnis von Schwarz, Rot und Grün. Wir Freiheitliche fordern einen Schlussstrich unter solchen Moscheen und Gegenkulturen, zum Schutz unseres Landes und zum Wohle unserer Bürger“, betonte der FPÖ-Generalsekretär.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen