Global Pride: LGBTIAQ-Kinder und -Jugendliche haben das Recht auf ein diskriminierungsfreies Leben | Kinder

Anlässlich der Global Pride drückt die Wiener Kinder- und Jugendanwaltschaft ihre Solidarität mit LGBTIAQ-Personen aus und verweist auf die Rolle der Kinderrechte.

Wien (OTS) - Wenn am 27. Juni unter dem Motto „EXIST. PERSIST. RESIST.“ ein weltweites Live-Stream-Event mit zahlreichen Prides über die Bühne geht, sind auch viele junge Menschen mit dabei. Ihre Rechte auf ein gewalt- und diskriminierungsfreies Leben zu sichern, ist auch Aufgabe der Kinder- und Jugendanwaltschaft.

Gemeinsam für Kinderrechte

Nichts ist wichtiger im Kampf gegen Diskriminierung und Gewalt als zu wissen: Ich bin nicht allein. Es gibt Menschen und Institutionen, an die ich mich wenden kann.

In diesem Sinn freut sich die Kinder- und Jugendanwaltschaft auch sehr über die Entscheidung der Stadt Wien, ein LGBTIAQ-Jugendzentrum zu schaffen.

Wichtig ist ebenso zu wissen: Ich habe Rechte.

Die Kinderrechte sind universal und in Österreich großteils in der Verfassung verankert. Sie sind ein wichtiges und wirksames Mittel im Kampf für ein gewaltfreies, gleichberechtigtes und glückliches Leben für alle Kinder und Jugendlichen. Und sie sind die Grundlage der Arbeit der österreichischen Kinder- und Jugendanwaltschaften.

So wendet sich Kinder- und Jugendanwältin Dunja Gharwal an alle LGBTIAQ-Personen, egal welchen Alters: „Nützen wir die Kinderrechte im gemeinsamen Einsatz für ein gewalt- und diskriminierungsfreies Leben von LGBTIAQ-Menschen! Wenn Kinder und Jugendliche aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder Identität Diskriminierung und Gewalt erfahren – ob im öffentlichen Raum, in der Schule, in der Familie oder anderswo –, sind die Kinderrechte auf ihrer Seite. Sie ermöglichen ein außergerichtliches Eintreten für Gleichberechtigung und Gewaltfreiheit.“

DANKE für den großen Beitrag zu einer diskriminierungsfreien Welt!

Diskriminierung tut weh. Aber auch das Aufstehen gegen Diskriminierung ist oft beschwerlich. Und es braucht Mut. Was es aber immer ist: eine Handlung, die zu einer besseren Welt beiträgt. Dessen sollten wir uns alle stärker bewusst sein.

In diesem Sinne drücken die Kinder- und JugendanwältInnen anlässlich der Global Pride ihren großen Respekt aus und sagen Danke für den übergroßen Beitrag der LGBTIAQ-Community im Kampf für Gleichberechtigung und ein besseres Leben für alle.

An Kinder, Jugendliche und Erwachsene: Bitte melden, dann können wir gemeinsam handeln

Auch in der Kinder- und Jugendanwaltschaft ist es Alltag, dass Menschen dankbar sind für die Unterstützung. „Diesen Dank können wir nur erwidern.“, sagt Ercan Nik Nafs. „Denn jedes Kind, jeder Jugendliche und jeder Mensch, der sich im Interesse von Kindern und Jugendlichen an uns wendet, unterstützt uns dabei, zukünftiges Leid zu verhindern und unsere Stadt besser zu machen.“

In diesem Sinne ermutigt Dunja Gharwal auch alle Kinder und Jugendlichen, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder Identität diskriminiert werden: „Wenn dir jemand einredet, dass etwas mit dir nicht in Ordnung ist, wenn niemand versteht, dass es an der Gesellschaft und ihren diskriminierenden Vorstellungen liegt, wenn es dir schlecht geht, oder wenn jemand sagt, du musst deine sexuelle Orientierung ändern, dann ist es Zeit, dir Unterstützung zu suchen.“

Und Ercan Nik Nafs ergänzt: „Kindern und Jugendlichen zu vermitteln oder einzureden, dass mit ihrer sexuellen Orientierung oder Identität etwas nicht in Ordnung ist, ist immer Unrecht, gleichgültig, ob es von Fremden, der eigenen Familie, ReligionsvertreterInnen, TherapeutInnen oder sonst jemandem kommt.“

Ercan Nik Nafs verbindet damit auch eine Bitte: „Auch die Aufarbeitung von vergangenen Ungerechtigkeiten kann für die Gegenwart wichtig sein. Derzeit interessiert uns zum Beispiel besonders, wie verbreitet so genannte ‚Konversionstherapien‘ an Kindern und Jugendlichen in Österreich waren und sind. Wenn Sie dazu etwas zu berichten haben, bitten wir Sie um Kontaktaufnahme mit der Kinder- und Jugendanwaltschaft.“

Immer gilt: Die Kinder- und Jugendanwaltschaft ist für alle Kinder und Jugendlichen da. Sie arbeitet vertraulich, weisungsfrei, kostenlos und auf Wunsch anonym.

Rückfragen & Kontakt:

Kinder- & Jugendanwaltschaft Wien
DSAin Dunja Gharwal, MA, Mag. Ercan Nik Nafs
(++43-1) 70 77 000
post@jugendanwalt.wien.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen