Glyphosat-Ausstieg: Grüne über Richtungswechsel von ÖVP und FPÖ erfreut

Schreyer: Notwendiger Schritt nach Grüner Initiative

Wien (OTS) - Der Richtungswechsel der Koalitionsverhandler ÖVP und FPÖ in Sachen Glyphosat - nämlich als eine der ersten Amtshandlungen der neuen Regierung ein nationales Verbot zu beschließen - findet auch die Zustimmung der Grünen. "Wir freuen uns sehr über die finale Einsicht von Schwarz und Blau, Glyphosat auf nationaler Ebene zu verbieten", sagt die Grüne Bundesrätin Nicole Schreyer. Die Grüne erinnert daran, dass ihre Fraktion erst vor kurzem einen entsprechenden Gesetzesantrag im Bundesrat eingebracht hat. "Nachdem auch in einigen Bundesländern ähnliche Beschlüsse gefasst wurden, ist es nur logisch und notwendig, dass auf Bundesebene nun ein Verbot kommt."

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
presse@gruene.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen