Hager, Lepuschitz, Verra und Waldner zu Gast im ORF-III-„Sommer(nach)gespräch“ zu FPÖ-Chef Herbert Kickl

Außerdem: Grace-Kelly-Schwerpunkt im „ORF III Themenmontag“ mit u. a. deutschsprachiger Erstausstrahlung „Grace Kellys verschwundene Millionen“

Wien (OTS) Runde drei bei den ORF-„Sommergesprächen“ 2021 und auch diesmal begrüßt ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher am Montag, dem 23. August 2021, um 22.30 Uhr eine Talkrunde zum „Sommer(nach)gespräch“. Zu Gast sind die Journalistinnen Angelika Hager und Gabriele Waldner, Politikberater Heimo Lepuschitz und Körpersprache-Experte Stefan Verra, die das um 21.05 Uhr in ORF 2 gesendete „Sommergespräch“ zwischen Lou Lorenz-Dittlbacher und FPÖ-Bundesparteiobmann Herbert Kickl in entspannter Atmosphäre analysieren. Was waren die Höhepunkte der Sendung? Wie schlug sich Neo-Parteichef Kickl in seinem ersten „Sommergespräch“? Und mit welchen Aussagen hat er überrascht?

Weiters erkundet der „ORF III Themenmontag“ ab 20.15 Uhr in vier Dokumentationen die Sonnen- und Schattenseiten prominenter Adeliger. Diesmal im Mittelpunkt: Hollywoodstar und Fürstin von Monaco Grace Kelly. Vor 39 Jahren, am 14. September 1982, verstarb die Leinwandikone mit nur 52 Jahren an einem bis heute ungeklärten Autounfall. Zum Auftakt zeigt ORF III die heuer von Adam Warner neu gestaltete Dokumentation „Grace Kellys verschwundene Millionen“ (20.15 Uhr), in der die Vermögensfahnderin Gemma Godfrey die Spur von Grace Kellys verschwundenen Millionen aufnimmt. Denn als Grace Kelly plötzlich aus dem Leben schied, wies ihr Konto nur 10.000 Dollar auf – erstaunlich wenig für eine Frau ihres Ranges. In „Der Monaco-Clan“ (21.05 Uhr) porträtiert Anne Kauth Grace Kellys Enkel und gibt Einblicke in das glamouröse und exklusive Leben der augenscheinlichen Bilderbuchfamilie. „Die zwei Leben der Grace Kelly“ (21.55 Uhr) stellt die Persönlichkeit von Hollywoodikone und Oscar-Preisträgerin Grace Kelly ihrem späteren Ich Gracia Patricia von Monaco gegenüber und hinterfragt, in welcher Welt sie wohl glücklicher war. Den Schwerpunkt beendet die Doku „Monaco – Geschlossene Gesellschaft“ (23.20 Uhr) über die nicht einmal 40.000 handverlesenen Dauergäste, die mit Genehmigung des Fürsten in Monaco leben und im Besitz eines Passes sind. Sie genießen den verschwiegenen Freiraum, der ihnen hier geboten wird, denn sie zahlen in aller Regel keine Steuern.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen