„Heimat Fremde Heimat“ über Bildungschancen für Migranten

Am 12. März um 13.30 Uhr in ORF

Wien (OTS) - Silvana Meixner präsentiert „Heimat Fremde Heimat“ am Sonntag, dem 12. März 2017, um 13.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Themen:

Mit kleinen Ideen Großes bewirken

Anfang 2015 wurden auch der Gemeinde Berndorf bei Salzburg Flüchtlinge zugeteilt. Der Bürgermeister ging die Sache offensiv an und bereitete mit einer Informationsveranstaltung seine Gemeindebürger darauf vor. In der Folge bildete sich eine Gruppe von Freiwilligen, die den Neuankommenden vom ersten Tag an helfen wollte. Dabei wurden aber keine großen Konzepte entwickelt, sondern jeder brachte seine eigene Idee ein – und war sie noch so klein: vom gemeinsamen Spazierengehen bis hin zu einem Einkaufskorb für die Geflüchteten. Eine wesentliche Rolle spielte dabei die damals 21-jährige Helferin Natalie Haas. Tatjana Koren berichtet.

Bildungschancen für Migranten

Die statistischen Zahlen bestätigen nachdrücklich: Nach 50 Jahren Migrationsgeschichte sind Schülerinnen und Schüler aus zugewanderten Familien in den höheren Bildungsgängen auffallend unterrepräsentiert. Warum so viele von ihnen auf dem Bildungsweg scheitern bzw. nach der Pflichtschule nicht weiterkommen, hat Mehmet Akbal recherchiert. Einer der wichtigsten Gründe scheint die mangelnde Chancengleichheit zu sein. Auch deswegen wurde vor sieben Jahren die Neue Mittelschule eingeführt. Welche Vorteile die Ganztagschule Migrantenkindern bringen würde, darüber sprach Mehmet Akbal mit Bildungsministerin Sonja Hammerschmid.

Hunger nach Bildung

Die Startbedingungen für einen Bildungsweg von Migranten- bzw. Flüchtlingskindern sind, verglichen mit jenen von alteingesessenen österreichischen Jugendlichen, meistens erschwert. Umso bemerkenswerter ist es also, wenn sich immer wieder Jugendliche finden, die unbeirrt ihren Weg zur Matura oder zum Universitätsstudium finden. So auch Nour Laili, die vor zwei Jahren aus Syrien flüchtete. Nach großen Anstrengungen ist die 17-jährige Schülerin nun in einem Wiener Gymnasium aufgenommen worden. Jetzt denkt sie bereits an ihren Bildungsweg nach der Matura. Mit ihr hat Dalibor Hýsek gesprochen.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu