„Hohes Haus“ über Lehren aus der Corona-Krise

Am 5. Juli um 12.00 Uhr in ORF 2; Gesundheitsminister Rudolf Anschober zu Gast im Studio

Wien (OTS) Rebekka Salzer präsentiert im ORF-Parlamentsmagazin „Hohes Haus“ am Sonntag, dem 5. Juli 2020, um 12.00 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Lehren aus der Krise

Die COVID-19-Pandemie ist die bisher größte Belastung für das österreichische Gesundheitssystem, das lässt sich jetzt schon sagen. Trotz aktuell wieder leicht steigender Infektionszahlen hat das österreichische Gesundheitssystem die Corona-Pandemie bisher relativ gut in den Griff bekommen. Was kann man aus dieser Krise lernen? Dagmar Wohlfahrt hat Gesundheitsexpertinnen und -experten befragt, welche Lehren man aus der Krise ziehen soll und was man in Zukunft besser machen könnte.

Gast im Studio ist Gesundheitsminister Rudolf Anschober.

Fünf Prozent auf Speisen und Getränke

Bis Jahresende wird die Mehrwertsteuer auf fünf Prozent gesenkt. Zumindest in den Branchen, die besonders von Corona betroffen sind. Das betrifft etwa Ticketpreise in der Kulturbranche oder Getränke und Speisen in der Gastronomie. Beschlossen wurde das in einer eigens dafür einberufenen Sondersitzung des Nationalrats am Dienstag. Dort wurde auch in einem Abänderungsantrag in letzter Minute klargestellt, dass auch die Hotellerie in den Genuss der Steuersenkung kommt, schließlich ist sie besonders hart durch die Corona-Maßnahmen getroffen worden. Maximilian Biegler berichtet.

Tanners Heerespläne

Die Kommunikation war nicht optimal, dieses Eingeständnis leistete am Dienstag die Verteidigungsministerin vor dem Nationalrat und meinte ihre eigenen teils widersprüchlichen Aussagen über die Reformpläne des Heeres in den vorangegangenen Tagen. Tanner musste auf Verlangen der Opposition in der Sondersitzung zur Mehrwertsteuersenkung eine Erklärung zum Stand der Umsetzung der Regierungspläne das Heer betreffend abgeben. Dabei hörten die Abgeordneten wenig Überraschendes. Die Opposition reagierte enttäuscht. Claus Bruckmann über die Sorgen und Nöte des Bundesheeres und die Frage, wie die Landesverteidigung künftig aufgestellt sein könnte.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen