Im Angesicht des Bösen halten wir an unserer gemeinsamen Menschlichkeit fest

KAICIID-Direktorium verurteilt LKW-Angriff in New York City

Wien (OTS) - Das multireligiöse KAICIID-Direktorium hat nach dem LKW-Angriff am 31. Oktober 2017 in New York City bei dem acht Personen getötet und zwölf weitere verletzt wurden, folgende Stellungnahme veröffentlicht:  

"Der Lkw-Angriff in Manhattan folgte erneut dem unheilvollen und grausamen Plan, unschuldige Menschen zu töten, um Angst zu schüren und religiöse Lehren zu missbrauchen, und somit ein unentschuldbares und inakzeptables Verbrechen zu rechtfertigen. Gemeinsam sprechen wir denjenigen, die geliebte Menschen verloren haben, unser tiefstes Beileid aus und beten für die vollständige Genesung der Überlebenden. Wir loben auch die Bemühungen all jener in New York City und auf der ganzen Welt, die nicht zulassen, dass uns jegliche Handlung, egal wie bösartig sie ist, spaltet. Wir rufen alle Menschen guten Willens auf, sowohl die Gewalt im Namen der Religion als auch diesen Versuch, unsere Gesellschaft zu spalten, abzulehnen. Als Antwort auf Unkenntnis und Gewalt drücken wir unsere gemeinsame Menschlichkeit aus, indem wir mit unseren gemeinsamen Werten der Empathie, der Nächstenliebe und des Respekts für andere als Schwestern und Brüder, die frei und gleich in Würde und Rechten geboren sind, handeln."

Über das Direktorium

KAICIID ist eine zwischenstaatliche Organisation, die den Dialog zwischen verschiedenen religiösen und kulturellen Gruppen fördert, um Gerechtigkeit, Frieden und Versöhnung zu fördern und dem Missbrauch von Religion entgegenzuwirken, um Gewalt zu rechtfertigen. Das Zentrum wird von einem multireligiösen Direktorium geleitet, das sich aus Vertretern von fünf Religionen - Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam und Judentum - zusammensetzt.

Sie sind in alphabetischer Reihenfolge: Swami Agnivesh, Dr. Hamad Al-Majed, Seine Exzellenz Bishof Miguel Ayuso, Seine Eminenz Metropolit Emmanuel, Dr. Sayyed Ataollah Mohajerani, Pastorin Kosho Niwano, Pastor Mark Poulson, Oberrabbiner David Rosen, Dr. Mohammad Sammak.

Rückfragen & Kontakt:

Peter Kaiser
Director of Communications
KAICIID
Tel. +43 1 313 22 408
E-Mail: press@kaiciid.org
http://www.kaiciid.org/de



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen