„IM ZENTRUM“: Machtkampf um den Verfassungsschutz – Ist unsere Sicherheit in Gefahr?

Am 18. März um 22.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung, kurz BVT, kommt nicht aus den Schlagzeilen:
Der Vorwurf des Amtsmissbrauchs steht im Raum. Der Chef der Behörde, Peter Gridling, wurde gar vom Dienst suspendiert. Kritiker des BVT orten seit längerem einen „Staat im Staat“. Die Opposition hingegen spricht von einer Staatsaffäre und hat für kommenden Montag eine Sondersitzung im Nationalrat einberufen. Was ist dran an den Vorwürfen, dass die Vorgangsweise bei den Hausdurchsuchungen nicht verhältnismäßig gewesen sein soll? Hat man rechtzeitig auf die im Raum stehenden Vorwürfe gegen das BVT reagiert? Geht es hier um politische Umfärbung oder gibt es tatsächlich interne Probleme im BVT? Wie muss der Verfassungsschutz aufgestellt sein, um auf mögliche Terrorgefahren reagieren zu können? Und ist unsere Sicherheit womöglich in Gefahr? Darüber diskutieren am Sonntag, dem 18. März 2018, um 22.00 Uhr in ORF 2 bei Tarek Leitner „IM ZENTRUM“:

Andreas Schieder
gf. Klubobmann, SPÖ

Christian Pilnacek
Generalsekretär, Justizministerium

Siegfried Beer
Historiker und Geheimdienstexperte

Renate Graber
„Der Standard“

Michael Nikbakhsh
„profil“

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu