„IM ZENTRUM“: Vertrauenssache Impfung – Die Verantwortung von Pharma und Politik

Am 21. März um 22.10 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) Die Impfungen mit dem Impfstoff von AstraZeneca können fortgesetzt werden. Die Entscheidung der Europäischen Arzneimittelbehörde sorgt auch in Österreich für Erleichterung. Im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie spielt der Impfstoff von AstraZeneca eine entscheidende Rolle. Hat die Debatte um mögliche Nebenwirkungen das Vertrauen der Menschen in die Impfung insgesamt erschüttert? Wie lässt sich erklären, dass Alters- und Risikogruppen in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich schnell geimpft werden? Und welche Auswirkungen hat die Debatte über die Impfstoffbeschaffung auf das Vertrauen der Menschen in die Politik?

Darüber diskutieren am Sonntag, dem 21. März 2021, um 22.10 Uhr in ORF 2 bei Claudia Reiterer „IM ZENTRUM“:

Ulrike Königsberger-Ludwig
Gesundheitslandesrätin Niederösterreich, SPÖ

Maria Rauch-Kallat
ehem. Gesundheitsministerin, ÖVP

Botond Ponner
Medical Director AstraZeneca Österreich

Sigrid Pilz
Wiener Pflege- und Patientenanwältin

Martin Moder
Molekularbiologe und „Science Buster“

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen