Impf-Chaos – Kucher zu ORF-Ö1-Journal: Kurz und Anschober putzen sich nach wie vor an Mitarbeitern und Beamten ab

Realitätsfremde Märchen werden durch ständige Wiederholung nicht wahrer – Versagen der Regierung spiegelt sich in mangelnder Zustimmung zur Corona-Politik

Wien (OTS/SK) Das chaotische Corona-Management der Regierung und wie Kurz und Anschober damit umgehen, kritisiert SPÖ-Gesundheitssprecher Philip Kucher in Reaktion auf die Aussagen des Gesundheitsministers im ORF-Ö1-„Im Journal zu Gast“. „In der für Österreich wichtigsten Gesundheits-Angelegenheit seit 100 Jahren wird immer dasselbe Schema an den Tag gelegt. Anstatt die offensichtlichen Fehler einzugestehen, zu beheben und neu durchzustarten putzen sich Kurz und Anschober nach wie vor an Mitarbeitern und Beamten ab. Dabei ist es aber zweifellos Sache der Regierungsspitze und des Fachministers, sich zu erkundigen, wie der Stand der Impfstoff-Beschaffung ist“, betont Kucher. ****

„Für das Impf-Chaos, das zögerliche Voranschreiten der Impfungen und das schlechte Corona-Management tragen Kurz und Anschober selbst die Verantwortung. Das lässt sich nicht beschönigen“, sagt Kucher. Geradezu „realitätsfremd“ sei es, wenn Anschober sage, dass die Impfungen gut laufen würden. „Diese Märchen werden auch dann nicht zur Tatsache, wenn man sie ständig wiederholt. Fakt ist, dass man in anderen EU-Staaten schon wesentlich weiter ist. Es sind hierzulande nicht einmal noch alle 80-Jährigen geimpft, geschweige denn alle über 65-Jährigen“, sagt Kucher. Zu sagen, dass das Impfprogramm gut läuft, sei „eine Verhöhnung all jener Menschen, die vier Monate nach dem Impfstart noch immer auf eine Impfung warten“, so Kucher.

Es sei daher kein Wunder, wenn die Bevölkerung immer weniger Vertrauen in die Corona-Politik von Kurz und Anschober habe, wie der OÖN-Politikbarometer heute zeige. Da ist von einem „dramatischen Einbruch“ der Stimmung die Rede. „Die Bevölkerung merkt eben, dass die teuerste Regierung aller Zeiten mit einem aufgeblähten Regierungs-Apparat nur Selbstinszenierung, aber nicht Corona-Management kann.“ (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen