Jungnickel/Wölbitsch zu Sima: Abschaffung der Luftsteuer muss nächster Schritt sein

Betriebe entlasten statt belasten – Rote Stadtregierung hat kein Gespür für die Wiener Wirtschaft

Wien (OTS) „Das temporäre Aussetzen der Luftsteuer ist nett, kann aber nur ein erster Schritt sein. Wir fordern die endgültige Abschaffung der Luftsteuer“, so Stadträtin Isabelle Jungnickel sowie ÖVP-Klubobmann Markus Wölbitsch zur Ankündigung von Stadträtin Sima, die Luftsteuer für die Dauer der Pandemie für geschlossene Betriebe aussetzen zu wollen. „Die Betriebe unserer Stadt sind durch die Corona-Pandemie massiv belastet. Statt die Betriebe in dieser Situation zu entlasten, hat die rote Stadtregierung die Unternehmen mit einer Bürokratie-Offensive zur Luftsteuer belastet. Hier braucht es definitiv mehr Gespür für die Wiener Wirtschaft“, so Jungnickel.

„Gerade in Zeiten wie diesen ist Entlastung statt Belastung angesagt. Die aktuelle Wiener Luftsteuer ist eine zusätzliche, bürokratische und absurde Belastung, die endgültig abgeschafft werden muss“, so Wölbitsch. „Die Wiener Unternehmen brauchen Luft zum Atmen und keine Luftsteuer. Die Luft in unserer Stadt gehört auch nicht der MA 46, sondern den Wienerinnen und Wienern“, so der Klubobmann.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Mag. Johanna Sperker
Stv. Leitung Kommunikation & Presse
+43 664 859 5710
johanna.sperker@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen