Katastrophenhilfe: 43 Villacher Pioniere helfen nach Unwetter in Wolfsberg

Wien (OTS) - Nach dem schweren Unwetter am 21. Juni im Raum St. Magarethen forderte die Bezirkshauptmannschaft Wolfsberg das Bundesheer zur Unterstützung an. Ein Pionierzug mit 43 Soldatinnen und Soldaten unterstützt seit gestern die zivilen Einsatzkräfte bei den Aufräumungsarbeiten in Kärnten. Der Einsatz wird über das Wochenende hinweg bis voraussichtlich Montag andauern.

"Nach Unwettern ist die Bevölkerung auf schnelle Hilfe angewiesen. Unsere Soldatinnen und Soldaten stehen stets bereit und sind für solche Einsätze bestens ausgebildet und gerüstet", so Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil.

Wann hilft das Bundesheer?

Nach Naturkatastrophen oder Unglücksfällen ist das Bundesheer zur Stelle, um der Bevölkerung zu helfen. Zum Einsatz kommen die Soldaten dann, wenn die zivilen Hilfskräfte alleine nicht mehr ausreichen. Mehr Informationen dazu unter: www.bundesheer.at/factsheets/

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen