Kinderfreunde gegen Familienwahlrecht | SPÖ Niederösterreich, 18.08.2017

Kollross: Katholischer Familienverband hat scheinbar die Jahrtausendwende verschlafen

St. Pölten (OTS) - Nicht begeistert reagiert der Landesvorsitzende der Kinderfreunde Niederösterreich, Bürgermeister Andreas Kollross, auf den Vorstoß des Katholischen Familienverbandes zur Einführung eines Familienwahlrechtes, dass Eltern für jedes Kind eine zusätzliche Stimme erhalten. Kollross dazu: „Diese rückständige Forderung vom katholischen Familienverband kommt vor Wahlen wie das Amen im Gebet. Eltern wählen doch auch jetzt schon nicht nur für sich, sondern für die Zukunft und somit auch für ihre Kinder. Oder meinen die Verantwortlichen, dass Eltern einer gewissen Schizophrenie anheimfallen und unterschiedliche Parteien wählen - eine für sich selbst und eine für die Kinder?“

„Scheinbar ist die gesellschaftliche Realität noch nicht in diesem Verband durchgedrungen. Die“ heile Familie“, Vater, Mutter, Kind im trauten Heim ist für viele nicht Lebensrealität oder auch nicht ersehntes Ziel. Was ist mit geschiedenen Eltern? Mit AlleinerziehenerInnen? Mit Patchworkfamilien? Wer hätte da das Stimmrecht der Kinder?“, so Kollross weiter.

„Als größte Familien- und Kinderorganisation des Landes sehen wir die Wichtigkeit darin, die Kinder ins Zentrum der Politik zu rücken. In Sachen Bildung, Gleichberechtigung, Chancengleichheit, usw. Ein fortschrittlicher Ansatz wäre, die soziale Selektion, die unser derzeitiges Schulsystem vorsieht, zu beseitigen anstatt mit Nebelgranaten, wie der Einführung eines Familienwahlrechts, von den tatsächlichen Problemen und Aufstiegschancen unserer Kinder abzulenken. Der Vorschlag bleibt somit für mich „more of the same“ eines konservativen Weltbildes, das der Realität nicht standhält“, so Kollross abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Kinderfreunde Niederösterreich
Andreas Kollross
Landesvorsitzender der Kinderfreunde
0664/1426066
andreas.kollross@spoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen