Köstinger: Mit Schwung in die touristische Radsaison 2018

Neue Studie zeigt Erfolgsfaktoren für touristischen Radverleih - "klimaaktiv mobil" fördert Radverleihsysteme im ländlichen Raum.

Wien (OTS) - Mit dem Fahrrad unterwegs zu sein, ist trendig und boomt – nicht nur auf kurzen Strecken im Alltag, sondern auch verstärkt in Freizeit und Urlaub. Ob Ausflugsfahrten, familienfreundliches Radwandern, Radfahren als sportliche Aktivität oder mehrtägige Radreisen – die Nachfrage nach entsprechenden Angeboten ist groß. Dabei kommt auch dem Radverleih große Bedeutung zu. Nicht nur im Alltag in den Städten erfreuen sich die verschiedenen Radverleihkonzepte besonderer Beliebtheit, sondern auch unsere Urlaubsgäste wollen in den Ferien Ihre Urlaubsdestination per Rad entdecken.

Sommersaison ist Radsaison

Nach einer erfolgreichen Wintersaison mit Zuwächsen bei Ankünften und Nächtigungen freuen sich die Touristiker schon auf die bevorstehende Sommersaison. „Die erfreulichen Winterergebnisse und die positive Wirtschaftsentwicklung in unseren wichtigsten Herkunftsmärkten lassen mich auch optimistisch in die kommende Sommer- und Radsaison blicken“, meint Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger, „gerade in den letzten Jahren konnte Österreich seinen Ruf als attraktive Sommerdestination noch weiter stärken.“

Erfolgsfaktoren für touristischen Radverleih

Um das Potential im Radtourismus zukünftig besser ausschöpfen zu können, wurde vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) in Kooperation mit den Landestourismusorganisationen eine Studie zur Systemlandschaft des touristischen Radverleihs in Österreich in Auftrag gegeben. In dieser von der Austrian Institute of Technology GmbH gemeinsam mit der MODUL University Vienna durchgeführten Studie wurden die wichtigsten nationalen Radverleihsysteme erhoben, analysiert, verortet und bewertet. Als wichtigste Erfolgsfaktoren für den touristischen Radverleih wurden die persönliche Betreuung vor Ort, die hohe Ausstattungsqualität, die flexible Anpassung an individuelle Bedürfnisse sowie eine attraktive Fahrradinfrastruktur und ausgeschilderte Radrouten identifiziert. „Das Angebot an gut ausgebauten Radrouten in Österreich umfasst rund 14.000 km und bildet eine perfekte Voraussetzung, um mit dem Rad umweltverträglich und klimaschonend unsere wertvolle natur- und kulturräumliche Landschaft zu erkunden“, ergänzt Elisabeth Köstinger.

Für die Zukunft wird von einem weiteren Anstieg bei der Nutzung von Leihrädern ausgegangen. Diese Entwicklung wird folgende Anforderungen nach sich ziehen: eine gesteigerte Professionalisierung der Verleihsysteme, die Schaffung individualisierter und kundenorientierter Angebote und die Erschließung neuer Nutzergruppen durch die technische Weiterentwicklung im E-Bike-Sektor.  

klimaaktiv mobil Radverkehrsförderung für Regionen, Gemeinden und Betriebe

Das BMNT unterstützt betriebliche, kommunale und regionale Radverkehrsmaßnahmen über das klimaaktiv mobil Förderprogramm in mehrfacher Hinsicht: so wird die Errichtung von Radverleihsystemen besonders im ländlichen Raum über klimaaktiv mobil mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) mit bis zu 50 Prozent gefördert. Aber auch die Anschaffung von Elektro-Fahrrädern und Transporträdern wird im Aktionspaket Elektro-Mobilität gemeinsam mit dem Sportfachhandel beispielsweise mit bis zu 500 Euro pro Elektro-Transportfahrrad unterstützt. „Wie die heurigen Wetterextreme zeigen ist der Klimawandel sehr real und der Klimaschutz in allen Bereichen notwendig. Mit der #mission2030 haben wir eine ehrgeizige Klima- und Energiestrategie beschlossen und mit klimaaktiv mobil unterstützt wir die Umsetzung. Ich lade daher alle Regionen und Betriebe ein, die Angebote meines Ressorts zu nutzen und mit mehr Radverkehr in eine positive Klimazukunft zu investieren,“ so Bundesministerin Elisabeth Köstinger abschließend.  

Weitere Informationen unter:

www.bmnt.gv.at/tourismus/tourismuspolitische-themen/tourismusmobilitaet/arbeitsgruppe-radtourismus.html

www.bmnt.gv.at/service/publikationen/tourismus.html
www.umweltfoerderung.at/betriebe/mobilitaetsmanagement-fuer-den-radverkehr
www.umweltfoerderung.at/elektro-fahrrad
www.klimaaktivmobil.at/radfahren

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus
Daniel Kosak
+43 (0) 676 530 93 62
presse@bmnt.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen