Korosec: „Wer geimpft ist, muss raus aus der Isolation!“

Seniorenbund-Präsidentin fordert rasche Umsetzung der Erleichterungen für Heimbesuche. „Auch der soziale Tod ist ein Tod – und den müssen wir verhindern“, mahnt sie.

Wien (OTS) „Seit Wochen kämpfe ich hartnäckig dafür, dass Pflege- und Altenheimbewohner ihre Lieben wieder öfter sehen dürfen. Neben vielen internen Gesprächen habe ich mich am Montag in einem persönlichen Brief an Gesundheitsminister Anschober für baldige Lockerungen der Besuchsregeln stark gemacht. Ich bin froh, dass meine Appelle gehört wurden und bereits Anfang März erste Lockerungsschritte gesetzt werden“, reagiert Seniorenbund-Präsidentin Ingrid Korosec erfreut auf die Ankündigung von Gesundheitsminister Rudolf Anschober, die strengen Besuchsregeln in den Pflegeheimen im Rahmen einer Evaluierung Anfang März zu lockern.

„Die „1×1-Regel“ für Besuche stammt bekanntlich noch aus der Zeit vor dem Start der Corona-Schutzimpfung – jetzt, wo alle impfwilligen Bewohnerinnen und Bewohner der Senioren- und Pflegeheime geimpft sind, ist diese Regel aber schlicht nicht mehr haltbar. Ein Besuch pro Woche ist auf Dauer einfach viel zu wenig!“, betont Korosec und spricht Klartext: „Wer geimpft ist, muss raus aus der Isolation!“, fordert sie.

In einem ersten Schritt wünscht sie sich, dass die Bezugspersonen von Heimbewohnerinnen und Heimbewohnern diese statt einmal pro Woche zumindest zwei. Bis dreimal pro Woche besuchen dürfen. Voraussetzungen sollen weiter das Vorliegen eines negativen Coronatests sowie das Tragen von FFP2-Masken sein. „Dafür haben sich die Seniorinnen und Senioren immerhin impfen lassen!“ erinnert Ingrid Korosec.

Die Seniorenbund-Präsidentin mahnt, dass es bei den Lockerungen Anfang März nicht nur bei Ankündigungen bleiben darf. Diese müssten zügig umgesetzt werden. „Denn wenn die Impfung der Anfang vom Ende der Pandemie ist, müssen das die Seniorinnen und Senioren auch spüren dürfen! Auch der soziale Tod ist ein Tod – und den müssen wir unbedingt mit einer vorsichtigen und kontrollierten Lockerung der Besuchsregeln verhindern. Dafür werde ich weiter kämpfen!“, so Korosec abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Alexander Maurer
Pressesprecher
+43 664/ 859 29 18
amaurer@seniorenbund.at
https://www.seniorenbund.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen