KORREKTUR zur profil-OTS 0003 von 8 Uhr früh, 2018-09-08 „profil“: Neuer Job für Lunacek?

Korrektur: Lunacek bewirbt sich um die Leitung von einzelnen ODIHR-Wahlbeobachtungsmissionen, nicht um die Leitung der Wahlbeobachtungsstelle von ODIHR

Wien (OTS) Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, strebt die frühere EU-Abgeordnete und Grünen-Spitzenkandidatin bei der Nationalratswahl 2017, Ulrike Lunacek, 61, eine leitende Aufgabe in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) an, konkret beim Office for Democratic Institutions and Human Rights (ODIHR), dem Büro für Menschenrechte in der OSZE. ODIHR mit Sitz in Warschau führt unter anderem Wahlbeobachtungen in den 57 Teilnehmerstaaten der OSZE durch. Laut „profil“ bewarb sich Lunacek um die Leitung solcher Wahlbeobachtungsmissionen von ODIHR. Die erste Mission würde die Parlamentswahlen in Lettland am 6. Oktober betreffen. Die Entscheidung über die Leitungsfunktion soll kommende Woche fallen. Die ehemalige Vizepräsidentin des EU-Parlaments hatte unter anderem im Jahr 2013 die EU-Wahlbeobachtung in Honduras geleitet.

Rückfragen & Kontakt:

“profil”-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen