Kursstart an den Wiener Volkshochschulen | PID Presse

Vielfältig, flexibel und für alle leistbar: Die VHS startet am 21. September ins Herbstsemester. Am 17. September gibt es kostenlose Online-Schnupperangebote.

Wien (OTS) „Wenn wir davon sprechen, dass wir Bildung für alle bereitstellen wollen, dann meinen wir das auch so. Bei den Wiener Volkshochschulen ist die Angebotsvielfalt so gewaltig, dass wirklich jede und jeder etwas Interessantes für sich finden kann und durch die Unterstützung der Stadt Wien können wir unser vielfältiges Programm so kostengünstig anbieten. Gerade in Zeiten von Corona ist leistbare Bildung noch wichtiger geworden. Wir kommen diesem Bedürfnis mit unserer Kursgestaltung entgegen, um so einen Beitrag zur Chancengleichheit in unserer Stadt zu leisten“, betont Herbert Schweiger, Geschäftsführer der Wiener Volkshochschulen.

Auch im Herbstsemester gibt es an der VHS wieder tausende Angebote, die Freizeitkurse für alle Altersgruppen genauso wie berufsorientierte Weiterbildungen, Pflichtschulabschlusskurse und vieles mehr umfassen. Wer also eine neue Sprache lernen, etwas für die eigene Gesundheit und Fitness tun, einen Multimediakurs besuchen, sich kreativ betätigen oder aber den zweiten Bildungsweg einschlagen möchte, ist bei den Wiener Volkshochschulen richtig.

Von Sparflamme bis zu Ermäßigungen: Leistbare Bildung für alle!

„Viele Menschen müssen derzeit aufgrund von Kurzarbeit oder Jobverlust aufs Geld schauen. Daher haben wir ein Programmpaket geschnürt, das beim Sparen helfen soll“, so Schweiger weiter. Angebote, die mit dem Hinweis „Sparflamme“ gekennzeichnet sind, unterstützen dabei, dass am Ende des Monats mehr im Börserl bleibt. Die Kurse reichen von Do-it-yourself-Anleitungen für Fliesen legen, Kleidung nähen oder Wohnung ausmalen über Tipps zum Einteilen des Haushaltsbudgets und Einkaufsberatung bis hin zu Digital- und Multimediakursen.

Auch viele der VHS Kurse selbst können gefördert werden. Der AK Bildungsgutschein im Wert von 120 Euro sowie der AK Digi Bonus, der den AK Bildungsgutschein um 120 Euro aufstockt, können auf gekennzeichnete Angebote eingelöst werden. Für Deutschkurse gilt der Wiener Bildungspass oder der blaue ÖIF Gutschein und auch über das AMS bestehen Fördermöglichkeiten.

Weil Bildung keine Frage des Einkommens sein darf, bieten die Wiener Volkshochschulen soziale Ermäßigungen auf die Kursgebühr. Wer einen Mobilpass der Stadt Wien besitzt, kann den ermäßigten Kurspreis von einem Euro pro Unterrichtseinheit in Anspruch nehmen. Darüber hinaus gibt es für Geschwisterkinder, die im selben Semester einen Kurs besuchen, 10 Prozent Rabatt auf die günstigere Kursgebühr. Auch eine soziale Ermäßigung nach den Richtlinien der Wiener Mindestsicherung kann beantragt werden.

Wiener Tag der Bildung am 17.9. erstmals auch online

Kurz vor Semesterstart haben Bildungsinteressierte auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, sich am 17.9. über Angebote zu informieren und kostenlos in VHS Kurse hineinzuschnuppern. Zum Schutz der Gesundheit von Kundinnen und Kunden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern findet der Wiener Tag der Bildung heuer zum ersten Mal großteils online statt.

Wer eine Sprache lernen möchte, aber sich nicht sicher ist, welches Niveau das richtige ist, kann zahlreiche Sprachberatungen und Einstufungsgespräche in Anspruch nehmen. Einzelberatungen finden unter Einhaltung der Covid 19-Vorschriften an den Standorten oder auch virtuell statt.

Das Online-Angebot am 17.9. umfasst Webinare, in denen Kursleiterinnen und Kursleiter die Inhalte ihrer Angebote vorstellen und in verschiedene Kurse hineingeschnuppert werden kann, aber auch diverse Infoveranstaltungen, etwa zu Berufsreife- und Studienberechtigungsprüfung.

Am Wiener Tag der Bildung gibt es außerdem die VHS science card um 19 Euro statt um 29 Euro, die den Zugang zu rund 300 Vorträgen aus einer Vielzahl an Forschungsrichtungen ermöglicht.

Weitere Infos und das gesamte Kursprogramm gibt es unter www.vhs.at. Infos zum Wiener Tag der Bildung finden sich unter www.vhs.at/wienertagderbildung.

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Nadja Pospisil
Mediensprecherin
Wiener Volkshochschulen
Tel.: 01/89 174-100 105
Mobil: 0699 189 177 58
E-Mail: nadja.pospisil@vhs.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen