KV Handel: Sozialpartner einigten sich auf Inflationsrate von 1,9 % als Basis

Nächster Verhandlungstermin am 14. November

Wien (OTS) - Konstruktiv verlief heute die erste Runde der Gehaltsverhandlungen für den Handel. Zum Auftakt der Verhandlungen für die rund 400.000 Angestellten einigten sich die Sozialpartner, die Bundessparte Handel der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp), auf eine Inflationsrate von 1,9 % als Verhandlungsbasis.

 Auf der Tagesordnung stand heute außerdem der erste Austausch der rahmenrechtlichen Positionen, berichten die Chefverhandler Peter Buchmüller (Obmann Bundessparte Handel WKÖ) und Franz Georg Brantner (Vorsitzender Wirtschaftsbereich Handel GPA-djp).

 Ziel der kommenden Verhandlungsrunden am 14. und am 22. November ist es, trotz unterschiedlicher Standpunkte eine für beide Seiten tragbare Lösung zu finden, so Buchmüller und Brantner abschließend: „Die Sozialpartner im Handel haben mit der Einigung auf das neue Gehaltssystem heuer bereits große Innovationsfähigkeit bewiesen. Dafür waren viele Gespräche auf Augenhöhe in lösungsorientiertem Klima notwendig, diesen Kurs wollen wir fortsetzen.“ (PWK840/LK/SR)

Rückfragen & Kontakt:

BSH - Referat für Sozialpolitik
Sonja Marchhart
Telefon: +43 5 90 900 3326
sonja.marchhart@wko.at

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Litsa Kalaitzis
Tel.: 05 0301-21553
Mobil: 05 0301-61553
E-Mail: litsa.kalaitzis@gpa-djp.at
http://www.gpa-djp.at

Aktuelle News aus der Wirtschaft für die Wirtschaft – http://news.wko.at/oe



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu