Land NÖ bietet spannende Angebote für gemeinsames Experimentieren

LH Mikl-Leitner: Eintauchen in die Welt der Wissenschaft wird ermöglicht

St. Pölten (OTS/NLK) Das vergangene Jahr hat gezeigt: Die Investition in Wissenschaft, Forschung und Innovationen sind von enormer Bedeutung. Mindestens genauso wichtig ist es, Kinder und Jugendliche früh mit wissenschaftlichen Themen in Berührung zu bringen und ihre Neugierde dafür zu wecken.

Für gewöhnlich freuen sich Niederösterreichs Wissenschaftseinrichtungen und Forschungsinstitutionen Interessierte aller Altersklassen das ganze Jahr hinweg bei verschiedensten Wissenschaftsvermittlungsmaßnahmen begrüßen zu können: Bei Vorträgen, gemeinsamen Workshops, Veranstaltungen, und vielem mehr, stellen sie ihre Arbeiten vor und geben Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte.

Das Land Niederösterreich hat in diesem Jahr zahlreiche Initiativen auf die Beine gestellt, damit Forschungsinteressierte auch zu Hause experimentieren und Neues lernen können. Ab dem kommenden Jahr steht zudem mit der neuen „Science Box“ das nächste spannende Wissenschaftserlebnis in den Startlöchern. „Wissenschaft auch zu Hause zu erleben muss kein Widerspruch sein. Es freut uns, dass unsere Maßnahmen im Bereich Wissenschaft und Forschung, so gut und gerne von der Bevölkerung angenommen werden“, betont Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Im April wurde die Initiative „Jugend forscht digital!“ gestartet. Auf dem YouTube-Kanal finden sich spannende Experimente und Video-Tutorials für die ganze Familie. Über 125 Videos zu verschiedensten Themengebiete bieten verständliche, spannende und erstaunliche Einblicke in die Welt der Wissenschaft. Bei jedem Video wirken Forscherinnen und Forscher mit, die auf unterschiedlichen Forschungsfeldern tätig sind.

Das Do-it-yourself (DIY) Experimente Handbuch lädt experimentierfreudige Familien ein, selbst erstaunliche Versuche zu Hause nachzumachen. Bei jedem Experiment findet sich eine Materialliste, Schritt-für-Schritt-Anleitung und die wissenschaftlichen Fakten leicht und verständlich erklärt. Das Handbuch kann kostenfrei online unter noe.gv.at/diy-handbuch bestellt oder heruntergeladen werden.

Mit dem Science Center Niederösterreich, online zu finden unter https://sciencecenter.noe.gv.at, wurde in diesem Jahr eine zentrale Plattform für Wissenschaft und Forschung gestartet. Neben Infos zu Fördermöglichkeiten und Stipendien finden sich auch zahlreiche Angebote für zu Hause im Science Center. So können interessierte Kinder und Jugendliche kostenfreie Webinare zu unterschiedlichen wissenschaftlichen Themen besuchen, zum Beispiel: Wer immer schon wissen wollte, was hinter CAD und 3D-Druck steht, bekommt einen Einblick in Entwicklungs- und Konstruktionsprozesse. In der eigenen Küche experimentieren können Interessierte beim Webinar „Kitchen Science“. Einen Auszug aus den Geisteswissenschaften bietet das Webinar „Willst du die Welt entdecken?“, bei dem man sich auf virtuelle Weltreise begeben kann. In „Die verborgene Welt des Erdreichs“ wartet unser Boden darauf, erforscht zu werden.

Eine Vielzahl an Webinaren wurde bereits im Frühjahr und Sommer angeboten. Dabei erfreuten sich die digitalen Kurse großer Beliebtheit bei den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen.

„Machen Sie mit. Klicken Sie sich durch unsere Online-Angebote oder blättern Sie durch das Experimente-Handbuch. Es gibt so viele Experimente, die gerne ausprobiert werden möchten. Die freien Tage zu Hause eignen sich perfekt für einen kurzen Ausflug in die Welt der Wissenschaft“, lädt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner alle Forschungsinteressierten ein.

Mit der neuen „Science Box“ steht einem lehrreichen Start ins neue Jahr nichts mehr im Wege. Der Experimentierkasten enthält alle Gegenstände und Materialien, die erforderlich sind, um Versuche selbst zu Hause durchzuführen. Das Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Familien. Die Science Box zum „Lungenmodell“ behandelt Experimente auf dem Gebiet der Biologie und Physik. Dabei stehen unsere Organe, als die „Werkzeuge unseres Körpers“ im Mittelpunkt. Chemische Reaktionen ausprobieren kann man mit der Science Box „Lavalampe“. Bei diesem Experimentierkasten erfährt man auch, was es mit der Zufälligkeit von Zahlen auf sich hat. Bestellt werden kann die Science Box kostenfrei unter sciencecenter.noe.gv.at in der Kategorie Wissenschaft in der Freizeit.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit
02742/9005-13632
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen