Lindner zum Zero Discrimination Day: Österreich braucht endlich umfassenden Diskriminierungsschutz

SPÖ und SoHo fordern vollen Schutz vor Diskriminierung in Gesetz und Verfassung!

Wien (OTS/SK) Seit 2014 begehen die Vereinten Nationen am 1. März den internationalen „Zero Discrimination Day“. Dieser wichtige Aktionstag wurde von UNAIDS im Kampf gegen die Stigmatisierung und Diskriminierung von HIV-positiven Menschen gestartet und steht heute für den Kampf gegen jede Form von Ungleichbehandlung und Schlechterstellung. Für die sozialdemokratische LGBTIQ-Organisation SoHo weist der Zero Discrimination Day im Jahr 2021 vor allem auf den noch immer fehlenden Schutz vor Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität in Österreich hin – das sogenannte „Levelling Up“ des Gleichbehandlungsgesetzes. „Als eines der letzten Länder Europas erlaubt Österreich noch immer Diskriminierungen gegen die LGBTIQ-Community in allen Bereichen des Privatlebens – und das ist eine Schande, die endlich beseitigt werden muss“, so SoHo-Bundesvorsitzender Mario Lindner. ****

„Seit Jahren blockiert die ÖVP dieses dringend notwendige Gesetz und verhindert damit, dass endlich alle Menschen in Österreich jenen Schutz bekommen, den sie verdienen. Menschen dürfen damit auch heute noch aus Taxis geworfen werden oder eine Wohnung nicht bekommen, nur weil sie schwul oder lesbisch sind. Und auch unter der aktuellen schwarz-grünen Regierung gibt es leider keine Verbesserung der Situation“, betont Lindner.

In der bisherigen Gesetzgebungsperiode wurden alle Initiativen der SPÖ für die Verankerung dieses Diskriminierungsschutzes abgelehnt. Für Lindner ist aber auch die Forderung nach einem einfachgesetzlichen Schutz für die LGBTIQ-Community zu kurz gegriffen: „In Deutschland wird gerade darüber diskutiert, die sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität als Schutzgrund in der Verfassung zu verankern – das wäre auch in Österreich dringend notwendig. Jeder Mensch in unserem Land hat den bestmöglichen Schutz vor Diskriminierung auch im wichtigsten Dokument der Republik verdient!“ (Schluss) sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
https://www.spoe.at/impressum/



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen